Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
nyelv kiválasztása
Túra tervezése ide A túra másolása
Kerékpártúra ajánlott túra

Historisches Chammünster

Kerékpártúra · Bavarian Forest
A tartalmat készítette:
Outdooractive Editors igazolt partner 
  • Der Blick in den Schlosshof im Ort Zandt.
    Der Blick in den Schlosshof im Ort Zandt.
    Fénykép: Outdooractive Editors
m 500 450 400 350 25 20 15 10 5 km Wallfahrtskirche Maria Schnee Schloss Miltach Schloss Blaibach Hof Wasserrad
Uns erwartet eine Radtour, die uns zu kleinen Schlössern und Kirchen führt. Der Regen und eine beeindruckende Kulturlandschaft machen diese Tour zu einem besonderen Rad-Erlebnis.
közepes
Hossz 27,6 km
3:30 óra
251 m
251 m
480 m
371 m
Vom Parkplatz des Schlosses Miltach aus folgen wir dem Perlbach bis zu einer Unterführung, danach radeln wir rechts bergan und schließlich wieder rechts nach Zandt. Dort erkennen wir in der Mitte des Ortes auf der linken Seite das kleine Schloss. Es dient heute als Altersheim, doch ein Abstecher in den Schlosshof mit einer freistehenden Kastanie lohnt sich und ist auch erlaubt. Wir radeln nun weiter in Richtung Schachendorf und gelangen nach Schönferchen mit der Wallfahrtskirche Maria Schnee. Hinter dem Ort biegen wir links ab in Richtung Gutmaning. Auch dort steht ein kleines Schloss an einem Hang, doch es ist in Privatbesitz und nur von außen zu besichtigen. Wir fahren den Hang weiter hinauf und durch die Felder weiter bis nach Hof. Dann radeln wir weiter bis nach Chammünster. Hier besuchen wir einen weiteren Höhepunkt unserer Rundstrecke. Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt aus dem Jahre 739 ist baugeschichtlich von außen romanisch, doch im Inneren ist sie im 11. Jahrhundert frühgotisch ausgebaut worden, was wir an den Rippengewölben und den leicht spitzen Bögen erkennen können. Einige Jahrhunderte später wurde noch ein hochbarocker Altar eingefügt. Vor der Kirche stehen einige schmiedeeiserne Kreuze, die einen Blick wert sind. Am Ortsausgang in Richtung Chamerau können wir eine Rast im Gasthaus "Ödenturm" einlegen. Wir fahren nun entlang der Bundesstraße auf einem gut ausgebauten Radweg. In Schlondorf fahren wir durch den Ort hindurch und an einigen Feldern vorbei. Dann treffen wir wieder auf die Bundesstraße und fahren auf dem Radweg bis nach Chamerau. Am Ortseingangsschild erkennen wir bereits die Kirche mit ihrem Zwiebelturm und gelangen zur Regen-Brücke. Auf der Brücke genießen wir den Blick über den Fluss und sehen auch ein altes Wasserrad. Nachdem wir die Brücke hinab und über die Bahngleise gerollt sind, wenden wir uns nach links auf die Kötztinger Straße und radeln leicht bergan in Richtung Roßbach. Hier treffen wir auf die Nebenstraße und fahren den Berg hinauf in Richtung Bad Kötzting. Die Straße führt vorbei an einigen Sägewerken, bis wir nach rechts in Richtung Bärndorf abbiegen. An einer Streuobstwiese vorbei fahren wir direkt auf den Ort zu. Hinter Bärndorf fahren wir weiter auf der Straße bergauf, bis wir zu einer Kreuzung kommen. Wir überqueren sie und finden nach einigen Metern auf der rechten Seite einen kleinen Rastplatz auf einem Waldweg. Die Straße führt uns nun bergab durch den Nadelwald bis nach Blaibach. An einer Gabelung biegen wir zunächst links ab in Richtung Ortsmitte. Dann folgen wir der Hauptstraße nach rechts. Nach rund 200 m treffen wir auf den Ortskern. Dort steht die Rokokokirche St. Elisabeth mit ihrem Zwiebelturm und dem Treppengiebel sowie dem Schloss Blaibach auf der anderen Straßenseite. Wir betreten den Schlosshof durch einen Torbogen und haben einen Blick auf das zum Restaurant ausgebaute Haupthaus. Zurück fahren wir geradeaus hangabwärts durch den Ortskern von Blaibach, nach links über die Bahngleise und über die Brücke über den Regen. Dort beginnt der Ortsteil Kreuzbach. An der ersten Kreuzung radeln wir nach rechts in Richtung Miltach. An einem Straßenschild finden wir die Markierung "Radwanderweg 14". Wir begleiten den Fluss auf dem Radweg bis zum Ortseingang von Miltach. Dann wenden wir uns nach rechts und fahren durch den Ort hindurch, bis wir Schloss Miltach, unseren Ausgangspunkt, erreichen. Zum Abschluss unserer Rundtour besuchen wir das etwa 400 Jahre alte Schloss in Miltach. Hier betreibt die Besitzerin eine Töpferei.
Alpstein User profilképe
Szerző
Alpstein User
frissítve: 2014-03-11
Nehézség
közepes
Technika
Állóképesség
Élmény
Táj
Legmagasabb pont
480 m
Legalacsonyabb pont
371 m
Ajánlott időszak
jan.
febr.
márc.
ápr.
máj.
jún.
júl.
aug.
szept.
okt.
nov.
dec.

Kezdés

Schloss Miltach (379 m)
Koordináták:
DD
49.158014, 12.766130
DMS
49°09'28.9"N 12°45'58.1"E
UTM
33U 337132 5447424
w3w 
///akácfa.márkák.palack
Mutasd a térképen

Tipp


Minden tájékoztatás a védett területekről

Megközelítés

B85 bis Miltach

Parkolás

Am Schloss Miltach

Koordináták

DD
49.158014, 12.766130
DMS
49°09'28.9"N 12°45'58.1"E
UTM
33U 337132 5447424
w3w 
///akácfa.márkák.palack
Mutasd a térképen
Navigáció Google Térképpel

A régióról szóló kiadványok:

Mutass többet!

Javasolt térképek erre a régióra:

Mutass többet!

Kérdések és válaszok

Tedd fel az első kérdést!

Kérdeznél a szerzőtől?


Értékelések

Írd meg az első hozzászólást!

Legyél te az első hozzászóló!


A közösség fényképei


Nehézség
közepes
Hossz
27,6 km
Időtartam
3:30 óra
Szintemelkedés
251 m
Szintcsökkenés
251 m
Legmagasabb pont
480 m
Legalacsonyabb pont
371 m
Körtúra Szép kilátás Evés-ivás lehetőség Kulturális/történelmi értékek

Statisztika

  • Tartalmak
  • mutasd a képeket képek elrejtése
Funkciók
2D 3D
Utak és térképek
  • 7 Útpontok
  • 7 Útpontok
Hossz  km
Időtartam : óra
Szintemelkedés  m
Szintcsökkenés  m
Legmagasabb pont  m
Legalacsonyabb pont  m
Nagyításhoz vagy kicsinyítéshez húzd össze a nyilakat!
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp