Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Romantischer Wanderweg Muggendorf

· 3 reviews · Hiking Trail · Fränkische Schweiz
Profile picture of Jürgen Kaluzny
Responsible for this content
Jürgen Kaluzny
  • St. Laurentiuskirche in Muggendorf
    St. Laurentiuskirche in Muggendorf
    Photo: Jürgen Kaluzny, Community
m 400 300 12 10 8 6 4 2 km

Rundwanderung mit Variante zur Oswaldhöhle, dann Quackenschloss, Rieserburg, Aufseßtal und zurück

ein Klassiker unter den Wanderwegen in der Fränkischen Schweiz

moderate
Distance 13.6 km
4:29 h
519 m
519 m
514 m
305 m
Zuerst geht es dem Zeichen Kulturgenuss folgend vorbei an Aussichtsfelsen zur Oswaldhöhle, dann auf dem Heinrich-Uhl-Weg durch die Höhle und über die Höhe hinab zum Zwecklersgraben. Dem Romantischen Rundweg folgend geht es hinauf zum Quackenschloss, über die Höhe vorbei am Adlerstein nach Engelhardsberg und hinab zur Versturzhöhle Rieserburg. Man folgt dann dem Tal der Wiesent und der Aufseß bis Kuchenmühle. Über die Höhe bei Albertshof geht es wieder zurück nach Muggendorf.

Author’s recommendation

Vor bzw. nach der Wanderung sollte man es nicht versäumen, das kleine , von aussen eher unscheinbare Naturpark-Infozentrum im Alten Bahnhof in Muggendorf zu besuchen. Es ist zwar nicht sehr gross, aber nett gemacht und informativ.
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Höhe beim Hohler Berg, 514 m
Lowest point
Wiesent-Tal in Muggendorf, 305 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 1.18%Forested/wild trail 37.33%Path 26.02%Road 19.11%Unknown 16.34%
Asphalt
0.2 km
Forested/wild trail
5.1 km
Path
3.6 km
Road
2.6 km
Unknown
2.2 km
Show elevation profile

Tips and hints

Naturpark-Infozentrum Muggendorf: http://www.fsvf.de/de/poi/detail/55245ee8975a5b90ddbd6bda

St. Laurentiuskirche in Muggendorf: https://www.wiesenttal.de/de/poi/detail/56e129cd975ae1056cae9ff6

Oswaldhöhle: https://www.wiesenttal.de/de/poi/detail/571732aa975a56a179b7ef90

Quackenschloss: https://www.wiesenttal.de/de/poi/detail/57188223975ad756858ad214

Adlerstein: https://www.fsv-muggendorf.de/wandern/pois/adlerstein/

Rieserburg: https://www.wiesenttal.de/de/poi/detail/56b3745d975a7305e549fee6

Einkehrmöglichkeit Kuchenmühle: https://www.xn--kuchenmhle-geb.de/

Start

Parkplatz an der Wiesent in Muggendorf (305 m)
Coordinates:
DD
49.803760, 11.257619
DMS
49°48'13.5"N 11°15'27.4"E
UTM
32U 662447 5519257
w3w 
///gossips.knowhow.grinning
Show on Map

Destination

siehe Start

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz aus gehen wir zurück über die Brücke und laufen geradeaus nach Muggendorf hinein. Wir nehmen dann die 3. Strasse rechts und kommen an der St. Laurentiuskirche vorbei, die im Ursprung gotisch ist und nach einem Brand Mitte des 17. Jahrhunderts erneuert wurde. Anschließend steigen wir die 2. Strasse links den Berg hinauf und nehmen den Wanderweg, der geradeaus in einer scharfen Linkskurve abgeht. Wir gewinnen schnell an Höhe, haben von einem Aussichtspunkt einen weiten Blick über das Wiesenttal und erreichen die Höhe. Hier verlassen wir den Weg nach rechts und gehen ein kurzes Stück geradeaus einen Pfad entlang. Wir treffen auf den Heinrich-Uhl-Weg, dem wir nach rechts folgen, so dass wir zur Oswaldhöhle kommen.

Unser Wanderweg führt uns in die Höhle hinein, so dass es sehr hilfreich ist, wenn wir eine Taschenlampe dabei haben. Ohne müssen wir aufpassen, dass wir etwa in der Mitte der Höhle in der Dunkelheit nicht gegen die Decke stoßen, denn sie ist nur ca. 1,5 m vom Boden entfernt. Beim Ausgang der Höhle befinden wir uns am Berghang, biegen links auf einen kleinen Steig ein, kommen an der Wundershöhle vorbei und erreichen wieder die Höhe. Wir folgen dem Wanderweg über die Höhe, lassen den Abzweig zum Hohlen Berg links liegen und wandern rechts erst leicht, später steil absteigend den Berg hinab. An einer Wegkreuzung steigen wir leicht rechts steiler hinunter und kommen so zum Zwecklersgraben, wo der Romantische Rundweg von rechts von Muggendorf heraufkommt.

Ab jetzt folgen wir dem Zeichen „Gelber Ring“, bis wir wieder in Muggendorf zurück sind. Wir steigen durch den Wald wieder aufwärts, biegen am Ende links ab, kommen aus dem Wald heraus, queren nach rechts ein kurzes Waldstück und laufen rechts am Waldrand weiter. Kurz darauf biegen wir rechts in den Wald hinein und erreichen oben den Felsen Quackenschloss. Auf halber Höhe können wir durch den Fels auf die andere Seite gelangen, kehren danach um und steigen hinauf auf den Felsen. Nach Norden können wir über die weite Landschaft schauen, zu den anderen Seiten ist die Sicht wegen der Bäume eingeschränkt.

Wir steigen wieder hinab und wandern geradeaus über die Höhe an etlichen Felsen vorbei. Einer der höchsten ist der Adlerstein, auf den wir über eine steile Treppe gelangen. Die Sicht ist jedoch wegen des Bewuchses sehr eingeschränkt. Wir erreichen dann den Waldrand, folgen dem Weg zu einem Fahrweg, biegen rechts ab und unten an der Strasse links. Wir laufen nach Engelshardsberg hinein, biegen dann rechts ab und gelangen mit einigen Schlenkern geradeaus aus dem Ort heraus. An einer Weggabelung halten wir uns rechts und biegen etwas später rechts auf einen durch ein Geländer gesicherten Weg ein.

Wir steigen hinab, gehen durch ein Felsloch und stehen oben in der Versturzhöhle Rieserburg, bei der es sich um eine frühere Höhle handelt, deren Decke in weiten Teilen eingestürzt ist. Wir steigen über Treppen ziemlich steil durch die Höhle hinab und kommen so ins Tal der Wiesent. Wir gehen ein kurzes Stück links die Strasse entlang, überqueren nach rechts die Wiesent und wandern dann links an der Wiesent entlang Tal aufwärts. Nach einiger Zeit kommen wir zu Wegen, wo wir uns links halten und die Wiesent wieder überqueren. Wir haben Doos erreicht, wo wir die Strasse quasi geradeaus überqueren und kommen ins Tal der Aufseß.

Wir können uns im Tal nicht verirren, denn wir folgen einfach dem Weg durch den Talgrund. Wir wandern einige Zeit durch das schöne Tal, bis wir dann die Kuchenmühle erreichen. Wir müssen nur die Aufseß überqueren und können dann dort rasten. Nach der Rast laufen wir hinter dem Gasthof links am Wasser entlang und folgen kurz darauf dem Weg links in den Wald hinein. Wir durchqueren die Felsen des Naturdenkmals „Bettelküche“, wandern durch das Seitental einfach immer weiter aufwärts und biegen oben an der Strasse rechts ab.

Kurz vor Albertshof biegen wir links ab, laufen dann geradeaus und biegen dann rechts zur Strasse ab. Wir überqueren die Strasse, ignorieren den nächsten Weg nach rechts, laufen über die kleine Fahrstrasse den Berg hinab und biegen dann quasi auf halber Höhe rechts ab. Wir halten uns am Ende links und steigen immer geradeaus etwas steiler hinab nach Muggendorf. Unten im Ort biegen wir rechts ab, laufen dann geradeaus, kommen über die Brücke über die Wiesent und haben rechts den Parkplatz erreicht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

z.B. von Nürnberg um Uhr 08.38 mit dem Zug mit Umsteigen in Forchheim nach Ebermannstadt und weiter mit dem Bus 389 Richtung Pegnitz bis Muggendorf, am Wochenende etwa alle 2 Stunden, unter der Woche häufiger

bitte Fahrplan beachten: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Getting there

z. B. von Nürnberg über die A 73 über Fürth und Erlangen bis zur Ausfahrt Forchheim Süd, weiter auf der B 470 über Forchheim, Ebermannstadt und Streitberg nach Muggendorf.

Zum Parkplatz gelangt man rechts über die Brücke über die Wiesent und sofort wieder rechts.

Parking

Parkplatz an der Wiesent beim alten Bahnhof in Muggendorf

Eingabe für das Navi: 91346 Wiesenttal, Am Bahnhof

Coordinates

DD
49.803760, 11.257619
DMS
49°48'13.5"N 11°15'27.4"E
UTM
32U 662447 5519257
w3w 
///gossips.knowhow.grinning
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Muggendorfer Runde im Heft „Auf geht’s“ – 17 Wandertouren im und ums Wiesenttal: http://spm-verlag.de/fileadmin/user_upload/Wiesenttal%202016/index.html#8

Author’s map recommendations

Fritsch Wanderkarte Nr. 124, Wiesenttal-Aufsesstal-Leinleitertal, 1:35.000, ISBN 978-3-86116-124-0

digitale Karte BayernAtlas: https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?lang=de&topic=ba&catalogNodes=11,122&bgLayer=tk&layers=e528a2a8-44e7-46e9-9069-1a8295b113b5&E=4446788.42&N=5518633.08&zoom=10

digitale Karte mapy.cz: https://de.mapy.cz/turisticka?x=11.2725494&y=49.8038338&z=15&l=0

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderschuhe, der Witterung entsprechend

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.7
(3)
Hallo Welt
March 14, 2022 · Community
Tolle Tour mit vielen geologischen Highlights und schönen abwechslungsreichen Wegen mit wenig Asphaltanteil. Für eine Wegzerrung besonders zu empfehlen ist der Imbissverkauf am Bauernhof in Engelhardsberg und die Kuchenmühle kurz vor Ende der Tour. Die 4 1/2 Stunden sind realistisch, wobei der erste Teil der Tour zeitraubender ist als zum Ende hin. Nach Ende der Tour finden sich in Muggendorf einige Gasthäuser mit hervorragender fränkischer Küche.
Show more
When did you do this route? March 12, 2022
Alexander L
June 01, 2021 · Community
Wunderschön!
Show more
When did you do this route? June 01, 2021
Photo: Alexander L, Community
Photo: Alexander L, Community
Andreas Neumann
July 06, 2020 · Community
When did you do this route? July 05, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
13.6 km
Duration
4:29 h
Ascent
519 m
Descent
519 m
Highest point
514 m
Lowest point
305 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo hm Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp