Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Großer Arber und -Seen von Bretterschachten

· 3 reviews · Hiking Trail · Bavarian Forest
Responsible for this content
DAV Sektion Straubing Verified partner  Explorers Choice 
  • Info-Tafel zum Auerhahnschutzgebiet am Süd-Ostufer
    Info-Tafel zum Auerhahnschutzgebiet am Süd-Ostufer
    Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
m 1600 1400 1200 1000 800 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bergasthof Mooshütte Großer Arber Chamer Hütte Großer Arbersee Mittagsplatzl Seehütte Arberseehaus Großer Arber
Rundtour zum Großen und Kleinen Arbersee sowie Großen Arber mit Rückweg über das Mittagsplatzl.
difficult
Distance 22.1 km
6:53 h
827 m
827 m
1,456 m
902 m

Diese aussichtsreiche Rundtour zu den schönsten Seen und zum höchsten Gipfel des Bayerischen Waldes beginnt und endet am großen Parkplatz beim Aktiv-/Langlauf-Zentrum Bodenmais-Bretterschachten.

Der erste Höhepunkt der Wanderung ist der Große Arbersee. Von dort folgt die Talstation der Arber-Bergbahn. Anschließend wandern wir bei Brennes auf dem Gläsernen Steig zur Mooshütte und zum Kleinen Arbersee.

Von dort führt die Tour hinauf zur Chamer Hütte am Kleinen Arber. Der Rückweg geht zuerst zum Gipfel des Großen Arber und über das Mittagsplatzl zurück zum Bretterschachten.

Author’s recommendation

In der Neben-Saison sollte man eine Brotzeit mit Getränk mitnehmen, da evtl. nicht alle Einkehrmöglichkeiten geöffnet haben.

Bei der Mooshütte sollte man den einzigartigen Kräuter- und Aromagarten nicht auslassen.

Regelmäßig am vorletzten Sonntag im August findet bei der Arberkapelle die traditionelle Bergkirchweih statt - ein eindrucksvolles Ereignis.

Profile picture of Franz-Xaver Six
Author
Franz-Xaver Six 
Update: February 04, 2022
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Großer Arber, 1,456 m
Lowest point
902 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Arberseehaus
Bergasthof Mooshütte
Seehütte
Chamer Hütte
Arber Schutzhaus und Eisensteiner Hütt'n

Safety information

Am Großen Arber kann es im Frühjahr und Spätherbst schnell auch schneien. Bei unsicherer Witterung sollte man deshalb warme Kleidung im Rucksack mitführen.

Tips and hints

Weitere Touren und Freizeit-Infos des Autors

Kräuter- und Aromagarten Mooshütte

Einkehrmöglichkeit:
- Arberseehaus, Großer Arbersee
- Gasthof Mooshütte
- Seehäusl, Kleiner Arbersee
- Chamer Hütte

Start

Aktivzentrum Bretterschachten (1,115 m)
Coordinates:
DD
49.074044, 13.156995
DMS
49°04'26.6"N 13°09'25.2"E
UTM
33U 365401 5437322
w3w 
///accordingly.telling.rounded

Destination

Aktivzentrum Bretterschachten

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz rechts der Straße wechseln wir auf die andere Seite und wandern Richtung Norden auf Forststraßen und steinigem Wanderweg Nr. 9 zum Großen Arbersee (Einkehrmöglichkeit).

Vom Nordufer des Sees geht es auf Wanderweg 10b zuerst bergauf und dann abwechselnd auf breitem Wanderweg zur Talstation der Arber-Bergbahn. Von der Talstation geht es entlang der Straße/Parkplätze weiter bis Brennes.

Vor der Straßenkreuzung in Brennes verläuft die Route auf dem Gläsernen Steig links bergab Richtung Westen (entlang eines Zaunes mit Ski) zum Gasthof Mooshütte (Einkehrmöglichkeit) und weiter zum Kleinen Arbersee (Einkehrmöglichkeit).

Von der Seehütte steigen wir, der Markierung grünes 3-Eck folgend, zuerst auf einem Steig, dann auf der Forststraße und zuletzt wieder auf einem Steig zur Chamer Hütte (Einkehrmöglichkeit) unterm Kleinen Arber hinauf.

Von der Chamer Hütte geht es bergab und dann auf der Forststraße und zuletzt auf steilem Steig zum Großen Arber. Vom Hauptgipfel geht es zurück zum Bodenmaiser Riegel (Westgipfel) und auf Steig Nr. 1 bergab zum Mittagsplatzl (Sicht zum Großen Arbersee...) und weiter bis zur Auerhahn-Straße. Diese queren wir und folgen einem Forstweg zum Bretterschachten zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Der Ausgangspunkt Bretterschachten liegt an der RBO-Linie 6198 Bodenmais - Arber-Bergbahn.

> Reiseauskunft

Getting there

A3 Regensburg-Passau Ausfahrt Deggendorf oder A92 München-Deggendorf über B 11 nach Patersdorf, dann über Teisnach nach Bodenmais und Richtung Arber zum Aktiv-Zentrum "Bretterschachten"

B85 Cham-Passau bis Patersdorf, dann über Teisnach nach Bodenmais und Richtung Arber zum Aktiv-Zentrum "Bretterschachten"

Parking

Parkplatz (im Sommer kostenlos) beim Aktiv-Zentrum "Bodenmais-Bretterschachten" zwischen Bodenmais und Großen Arbersee.

Coordinates

DD
49.074044, 13.156995
DMS
49°04'26.6"N 13°09'25.2"E
UTM
33U 365401 5437322
w3w 
///accordingly.telling.rounded
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Bruckmann - Entdeckertouren Bayerischer Wald 

Bruckmann - Vergessene Pfade Bayerischer Wald

Marko Roeske - 111 Orte im Bayerischen Wald, die man gesehen haben muss

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte BY 23 Arberregion 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.7
(3)
Christoph Deuter 
August 22, 2020 · Community
schöne Tour mit sehr schöner Strecke. wir hatten einen kleinen Abstecher über den kleinen Arber gemacht und dort Brotzeit. Vorteil ist, dass hier viel weniger Touristen sind. Auf dem großen Arber kommt hinzu, dass die Gondel viele Ausflügler hinauf transportiert. In Summe eine etwas stärker frequentierte Tour. Bei der Stecke kommt an sehr viele schönen Ecken vorbei. Lediglich der Abschnitt bei der Talstation ist etwas langweilig. Da man hier sicher 20 Minuten an der Hauptstraße und durch Parkplätze unterwegs ist, zieht sich dieses Stück.
Show more
When did you do this route? August 17, 2020
Heiko Roos
May 28, 2017 · Community
Wir sind die Route am Wochenende gelaufen und waren sehr begeistert. Eine wunderschöne Landschaft und herrliche Natur. Wir sind aber nicht so geübte Wanderer und die Tour ist sehr anspruchsvoll und anstrengend. Mit Pausen waren wir 8h unterwegs und sind im Nachhinein froh da wir die Tour gegen die Beschreibung gelaufen sind. Am Ende der Tour erst den großen Arber zu machen ist wohl eine Herausforderung. Und der Weg vom kleinen Arber zum kleinen Arbersee ist mit großen Steinen schwierig zu laufen.
Show more
Show all reviews

Photos from others

+ 1

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
22.1 km
Duration
6:53 h
Ascent
827 m
Descent
827 m
Highest point
1,456 m
Lowest point
902 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Botanical highlights Flora and fauna Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 12 Waypoints
  • 12 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp