Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Durch rauschende Täler zum Dampfbahn-Erlebnis

Hiking Trail · Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Responsible for this content
Dresden Elbland Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Wanderbahnhof Edle Krone
    Blick auf Wanderbahnhof Edle Krone
    Photo: Gunter Fichte
m 450 400 350 300 250 14 12 10 8 6 4 2 km Tierpark Höckendorfer Heide Reicher Silbersegen Erashöhe Kirche Höckendorf
Eine Wanderung durch die Weißeritztäler im Herzen des Nationalen Geoparks Sachsens Mitte -  mit Bergbauzeugnissen,  einem Tiergarten und einer Fahrt mit der Weißeritztalbahn.
moderate
Distance 15.2 km
4:25 h
304 m
301 m
426 m
269 m
Diese naturreiche Wanderung führt durch das Zentrum des Nationalen Geoparks Sachsens Mitte. Neben der Geschäftsstelle des Geoparks mit dem "Weg der Gesteine" und einem GEO-Infopunkt gibt es entlang der Strecke einige Zeugnisse vergangener Bergbauaktivitäten zu entdecken. In Höckendorf steht es eine Saalkirche, die auf die Anfänge des 13. Jahrhunderts zurückgeht und einen prächtigen Flügelalter von 1515 besitzt. Im ortsansässigen Tiergarten warten Alpakas, Nandus, Schwarzhalsziegen, Esel, Hasen und viele mehr. Auf dem Weg durch die Höckendorfer und Paulsdorfer Heide stößt man immer wieder auf bizarr verwitterte Sandsteinfelsen, Überreste eines kreidezeitlichen Meeres, die von der Abtragung verschont wurden. Angekommen an der Talsperre Malter, die zwischen 1908 und 1913 erbaut wurde, gibt es verschiedene Freizeit- und Einkehrmöglichkeiten. Die Tour endet dem Tal der Roten Weißeritz folgend am Bahnhof der Weißeritztalbahn in Seifersdorf, von wo die Weiterfahrt zum Startpunkt möglich ist.

Author’s recommendation

In der Pausldorfer Heide lohnt sich ein Abstecher auf die Eras-Höhe. Hier gibt es eine Schutzhütte und rund 94 Millionen Jahre alte Sandsteinfelsen.
Profile picture of GEOPARK Sachsens Mitte e.V.
Author
GEOPARK Sachsens Mitte e.V.
Update: January 26, 2022
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Sandberg, 426 m
Lowest point
269 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Auf den teils schmalen Wegen ist Trittsicherheit unbedingt erforderlich.

Tips and hints

Einkehrmöglichkeiten:

Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges gibt es im Hotel-Gasthof "Zum Erbgericht" in Höckendorf , im Landhotel Paulsdorf, in der Eis Oase Paulsdorf oder mit einem kleinen Abstecher im Eiscafé Pinguin und dem Bella Vista in Malter.

 

Weiterführende Links:

Nationaler Geopark Sachsens Mitte: www.geopark-sachsen.de

Hotel-Gasthof "Zum Erbgericht" Höckendorf: www.zum-erbgericht.de

Förderverein "Edle Krone" e.V.: www.edlekrone.de

Tiergarten "Höckendorfer Heide": www.tierpark-hoeckendorf.de

Landhotel Paulsdorf: www.landhotel-paulsdorf.de

Weißeritztalbahn: www.weisseritztalbahn.com

Talsperre Malter (Strand- und Erlebnisbäder sowie Campingplatz): www.erlebnisbad.talsperre-malter.de

 

Ein großer Teil des Weges führt entlang des Energie-Erlebnispfades der SachsenEnergie AG. Hier gibt es, z.B. in Höckendorf und am Wasserkraftwerk Malter, verschiedene Erlebnisbereiche, die viele Fragen zum Thema Energie spielerisch beantworten.

Start

Bahnhof Edle Krone (294 m)
Coordinates:
DD
50.950073, 13.583748
DMS
50°57'00.3"N 13°35'01.5"E
UTM
33U 400517 5645227
w3w 
///earning.narrowly.subordinates

Destination

Bahnhof Edle Krone

Turn-by-turn directions

Die Wanderung beginnt am Wander- und Museumsbahnhof in Edle Krone.  Nach ein paar Metern entlang der Straße in Richtung Dorfhain gelangt man links den Weg "Am Richtschacht" entlang zum Huthaus am Richtschacht. Entlang des Pionierweges geht es nach Dorfhain und von dort ab der Bushaltestelle "Abzweig Kleindorfhain" entlang des Poetenganges weiter. Hier ist ein kleiner Abstecher zur Geschäftsstelle des Nationalen Geoparks Sachsens Mitte möglich, wo es unter anderem einen "Weg der Gesteine" gibt. Weiter geht es, vorbei an der "Barthmühle" entlang der Wanderwegsmarkierung "Roter Strich" im Tal der Wilden Weißeritz. Ein Bergbaulehrpfad zeigt hier zahlreiche alte Mundlöcher und Bergbauspuren. An der "Stübemühle" biegt man links ab und folgt nach ca. 500 Metern dem Kirchsteig hinauf nach Höckendorf. Vorbei an der historischen Saalkirche geht es durch das Ortszentrum hinauf zum Tiergarten "Höckendorfer Heide". Nun geht es entlang der Wanderwegsmarkierung "Grüner Strich" weiter durch die Höckendorfer Heide nach Paulshain und weiter durch die Paulsdorfer Heide nach Paulsdorf (Freizeit- und Bade- und Einkehrmöglichkeiten). Weiter geht es entlang des "Grünen Striches" zur Staumauer der Talsperre Malter. Wer ab hier müde Beine hat, kann schon am Bahnhof Malter in die Weißeritztalbahn umsteigen. Ansonsten geht es weiter dem Weg folgend ins Tal der Roten Weißeritz und von da aus bis zum Bahnhof Seifersdorf der Weißeritztalbahn.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Anfahrt zum Bahnhof Edle Krone:

Mit der RB 30 aus Richtung Chemnitz Hbf. sowie mit der S 3 oder der RB 30 aus Richtung Dresden Hbf.

 

Um zurück zum Ausgangspunkt der Tour zu gelangen:

Mit der Weißeritztalbahn vom Bahnhof Seifersdorf zum Bahnhof Freital-Hainsberg (Fahrplaninformationen unter www.weisseritztalbahn.com),

anschließend vom Bahnhof Freital-Hainsberg mit der RB 30 zurück zum Startpunkt Bahnhof Edle Krone.

Getting there

Über die A4: Ausfahrt 77a Wilsdruff, über die S192 nach Grumbach - Tharandt - Edle Krone.

Über die A14: Ausfahrt 2 Dresden-Grobitz über die S36 nach Freital, dann über die S194 nach Tharandt und die S192 nach Edle Krone.

Aus Richtung Freiberg: Über die S190 bis Ruppendorf und die S192 nach Edle Krone.

Parking

Kostenlos direkt am Bahnhof Edle Krone

Coordinates

DD
50.950073, 13.583748
DMS
50°57'00.3"N 13°35'01.5"E
UTM
33U 400517 5645227
w3w 
///earning.narrowly.subordinates
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Tharandter Wald - Rabenauer Grund - Talsperre Malter 1 : 25 000

Wander- und Radwanderkarte mit Reitwegen

6. Auflage 2017, Sachsen Kartographie

ISBN 978-3-86843-005-9

 

Weißeritztäler - Tharandter Wald - Dippoldiswalder Heide - Müglitztal 1 : 33 000

Wander- und Radwanderkarte mit Reitwegen

9. Auflage 2021, Sachsen Kartographie

ISBN 978-3-86843-004-2

 

Tharandter Wald 1 : 20 000

Der Erste Forst Sachsens. Tharandt – Kurort Hartha – Hetzdorf – Grillenburg – Edle Krone2. Auflage 2013, Rolf Böhm, Bad Schandau

ISBN 978-3-910181-19-9

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung werden empfohlen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
15.2 km
Duration
4:25 h
Ascent
304 m
Descent
301 m
Highest point
426 m
Lowest point
269 m
Public-transport-friendly Linear route Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 11 Waypoints
  • 11 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp