Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Galyatető Turistacentrum Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here Copy route
Embed
Fitness
Hiking Trail Stage

BERNSTEIN TRAIL Ostroute | Etappe 6 | Sopron (HU) - Neckenmarkt

Hiking Trail · Burgenland
Responsible for this content
Burgenland Tourismus GmbH Verified partner 
  • /
    Photo: Burgenland Tourismus GmbH
m 600 500 400 300 200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Gegensätze ziehen sich an: von der Urbanität von Sopron, durch das riesige Waldgebiet des Ödenburger Gebirges, bis zu den Weinbaugebieten von Neckenmarkt.
moderate
21.6 km
5:55 h
375 m
376 m

Zum Start können Sie noch einmal die historische Altstadt von Sopron bewundern. Sie durchwandern diese und das angrenzende historische Villenviertel, das sich entlang der Ausläufer des Ödenburger Gebirges mit toller Aussicht auf Sopron befindet. Das Ödenburger Gebirge ist ein weitläufiges, bewaldetes und weitgehend unbewohntes Mittelgebirge, welches direkt an die Stadt angrenzt und deshalb zu einem riesigen Naherholungsgebiet mit einem dichten Wanderwegenetz, lauschigen Rastplätzen und Aussichtstürmen ausgebaut wurde.

Einer dieser Aussichtstürme, nämlich jener auf der Karlshöhe, ist auch Ihr erstes Ziel im Ödenburger Gebirge. Hier erwartet Sie ein fantastisches Panorama. Weiter geht es über wunderbare Waldwege durch Buchen- und Eichenwälder, bis Sie nach einiger Zeit das Gräberfeld Sopron-Várhely erreichen. Dieses Gräberfeld ist ein bedeutender Fund aus der Keltenzeit.

Nach dieser beeindruckenden Fundstätte wandern Sie weiter durch die Wälder des Ödenburger Gebirges, am letzten Stück genau auf der Grenze zwischen Österreich und Ungarn – bis Sie beim kleinen Grenzübergang zwischen Harka und Neckenmarkt auf österreichischer Seite das Blaufränkischland betreten und durch dieses über Güterwege bis nach Neckenmarkt, dem heutigen Etappenziel, wandern.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
517 m
Lowest point
213 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Altstadt von Sopron (HU) (217 m)
Coordinates:
DD
47.686213, 16.590336
DMS
47°41'10.4"N 16°35'25.2"E
UTM
33T 619348 5282650
w3w 
///teaching.official.kennels

Destination

Kirche von Neckenmarkt

Turn-by-turn directions

Vom Etappenstart bei der Tourismusinformation am Hauptplatz in der Altstadt von Sopron starten Sie rechts von der Kirche die Templom ulica hinab bis zum Ende der Fußgängerzone und einem Grünstreifen. Dort kurz nach rechts und bei einem Radübergang gleich wieder links in die Erzsébet ulica einbiegen. Diese Straße immer geradeaus bis zu einem weiteren breiten Grünstreifen, der eine Art Park darstellt, folgen. Hier halten Sie sich am linken Rand des Parks rechts, bis links eine Abzweigung in die Batsányi ulica zu finden ist. Dieser folgen Sie über eine Straße, Bahngleise und eine weitere größere Straße hinweg und gehen immer weiter geradeaus, bis Sie in eine etwas größere Straße – die Mikoviny ulica – nach links einbiegen. Am Ende der Straße nach rechts und gleich weiter rechts in die Városligeti ut. Nun sind Sie im historischen Villenviertel von Sopron. Sie wandern die Straße hinauf bis Sie links in die „Villa sor““ einbiegen. Die nächste Straße – die Várisi ut – wieder nach rechts, eine große Straße überqueren und weiter bis zum Ende der Straße bei einem Umkehrplatz vor dem Superior Hotel Lover.

 

Nun beginnen die schönen Wanderwege durch das Ödenburger Gebirge. Sie starten weiter geradeaus, links des Umkehrplatzes und links von einem Zaun, auf einem Waldweg, der parallel mit einem blauen Dreiecken markiert ist. Bei einer Wegkreuzung geradeaus, nach einiger Zeit über eine Wiese und eine Weile danach scharf rechts in Richtung des Aussichtsturms auf der Karlshöhe. Auch wenn Eintritt bezahlt werden muss und dies nur in der ungarischen Währung, den Forint möglich ist, den Blick vom Aussichtsturm auf Sopron sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Unser Weiterweg startet vor dem Aussichtsturm. Sie wandern die kleine Asphaltstraße hinab bis zu einem Schranken und einem Parkplatz. Eine kurze Runde über den Parkplatz und am Ende die kleine Straße nach links – und schon sind Sie wieder auf der mehr befahrenen Straße. Diese überqueren Sie und folgen einer kleinen Asphaltstraße für etwa 100 m, diese ist parallel mit einem gelben Strich markiert. Nun biegen Sie schräg rechts in einen Waldweg ein, dem Sie in gerader Richtung eine ganze Zeit lang folgen, auch dieser Waldweg ist parallel dazu mit gelben Strichen markiert. Bei einer Wegkreuzung weiter geradeaus, ab hier ist parallel dazu mit blauen Strichen markiert, wandern Sie immer in gleicher Höhe die hügeligen Hänge entlang durch schönen Eichen- und Buchenwald bis zu einer kleinen Brücke. Über die Brücke und dahinter scharf rechts bis zu einer etwas größeren Forststraße mit Bänken. Hier befinden Sie sich im Gebiet des Gräberfeldes von Sopron-Várhely.

 

Auf der Forststraße nach rechts und nach 100 m gleich wieder nach links in einen Weg einbiegen. Diesem folgen Sie, der Weg ist parallel dazu mit blauen Strichen markiert, biegen nach einiger Zeit bei einer Weggabelung nach links und stehen nach 30 m auf einer kleinen Asphaltstraße. Dieser folgen Sie leicht bergauf bis zu einem Schotterplatz, dort macht die Straße eine Rechtskurve. Hier einige Meter geradeaus und gleich hinter einer Schranke scharf links auf einen Forstweg abbiegen, der parallel dazu mit grünen und roten Strichen markiert ist.

 

Nun startet der letzte Abschnitt durch das Ödenburger Gebirge direkt entlang der österreichisch-ungarischen Grenze. Den Forstweg entlang, an einer Gabelung nach rechts und über einen bewaldeten Hügel. Dahinter macht der Forstweg einen Linksknick, Sie folgen diesem und wandern eine ganze Weile leicht bergab, bis Sie die Wälder des Ödenburger Gebirges verlassen und auf eine Asphaltstraße treffen. Hier rechts, überqueren Sie sogleich den kleinen Grenzübergang zwischen Ungarn und Österreich, biegen sofort dahinter nach links und nach weiteren 10 m nach rechts auf einen Feldweg ein. Bei der nächsten Wegkreuzung geradeaus und nun über Güterwege parallel zu einem Radweg zur Florianikapelle und weiter nach Neckenmarkt. In Neckenmarkt links hinab bis zur Kirche, Ihrem Etappenziel.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.686213, 16.590336
DMS
47°41'10.4"N 16°35'25.2"E
UTM
33T 619348 5282650
w3w 
///teaching.official.kennels
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture

Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
21.6 km
Duration
5:55h
Ascent
375 m
Descent
376 m
Refreshment stops available Cultural/historical value

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.
Logo emmi Logo agrar Logo mol Logo otp