Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Endurance Hike recommended route Stage 5

Kammweg Etappe 05 " Von Olbernhau nach Kühnhaide"

· 5 reviews · Endurance Hike · Erzgebirge · closed
Responsible for this content
Erlebnisheimat Erzgebirge Verified partner 
  • Olbernhau Saigerhütte und Kirche Oberneuschönberg
    Olbernhau Saigerhütte und Kirche Oberneuschönberg
    Photo: Erlebnisheimat Erzgebirge
m 900 800 700 600 500 400 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Haus der Kammbegegnungen
Allein auf weiter Flur – Naturerlebnisse inbegriffen. Genießen wir heute die Einsamkeit. Durch den Wald, vorbei am großen Steinbach, führt der Kammweg nach Rübenau. Begünstigt durch Höhenlage und Klima gehören die Rübenauer Bergwiesen zu den artenreichsten im Erzgebirge. Immer an der Staatsgrenze bleibend erreicht man Kühnhaide. Eigentlich müsste der Ort eher KÜHL-haide heißen, da er zu den kältesten, bewohnten Orten in Deutschland zählt.

This route passes through an inaccessible area and is therefore closed. Current information

closed
moderate
Distance 20.8 km
6:00 h
517 m
279 m
771 m
469 m

Wir verlassen die Saigerhütte und kommen am Hüttenteich vorbei nach Olbernhau-Pföbe. Der Höhenunterschied zur Talsohle wird nun stetig größer bis wir oben am Stößerfelsen sind. Der Stößerfelsen verdankt seinen Namen dem Wanderfalken. Im Volksmund nannte man diesen Greifvogel, der im Flug seine Beute stößt -  Stößer. Die XXL Rastbank an der  Aussichtplattform lädt zum Pause machen ein. Durch den immergrünen Fichtenwald geht es zum „Großen Steinbach“. Hier kann man sich mit dem klaren Wasser des Baches erfrischen. Bergauf, bergab kommen wir zur früheren Lochmühle und nach Rübenau. Der Kammweg führt nicht direkt in den Ort, sondern biegt rechts ab hinauf zum Hirschberg mit herrlicher Aussicht über das größte Streudorf Sachsens. Der Lehmheider Teich ist ein wunderschönes Fleckchen Erde, ideal zum Rasten. Am Bach entlang bergab werden die Häuser von Rübenau erreicht. Aufwärts kommen wir zum Kriegswald. Immer an der Staatsgrenze bleibend, wandern wir dem Schwarzwassertal entgegen. Ein Wandertag ganz im Einklang mit der Natur geht zu Ende. 

Meilensteine: Denkmalskomplex Saigerhütte - Pföbe - Aussichtspunkt Stösserfelsen - Große Steinbach - Neulsweg - Rübenau - Lehmheider Teich - Kräuterlehrpfad Rübenau - Waldlehrpfad Grenzweg - Wanderparkplatz am Naturschutzgebiet Schwarzwassertal 

Author’s recommendation

Aussichtspunkte Stösserfelsen und Sophienstein
Profile picture of Birgit Knöbel
Author
Birgit Knöbel
Update: July 01, 2022
Quality route according to "Wanderbares Deutschland"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Grenzweg Rübenau, 771 m
Lowest point
Olbernhau Saigerhütte, 469 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

UNESCO Welterbe-Bestandteil Saigerhütte Olbernhau-Grünthal
Wanderparkplatz Am Schwarzwasser
Hotel Carola
Hotel Saigerhütte

Tips and hints

www.olbernhau.de

www.olbernhau.org/floehatal.html

www.marienberg.de

www.kuehnhaide.de/schwarzwassertal.html

Start

Olbernhau, Parkplatz Saigerhütte (468 m)
Coordinates:
DD
50.649781, 13.368260
DMS
50°38'59.2"N 13°22'05.7"E
UTM
33U 384644 5612150
w3w 
///increases.guzzled.idler
Show on Map

Destination

Marienberg OT Kühnhaide, Wanderparkplatz Schwarzwassertal

Turn-by-turn directions

Die Etappe beginnen wir am Denkmalskomplex Saigerhütte. Sie führt am idyllischen Hüttenteich Richtung Rothenthal vorbei und verläuft in Grenznähe zu Tschechien abseits der Straße. Nach Straßenquerung gehen wir die asphaltierte Pföbe bergauf, bis am Waldrand der Sedanweg als Waldweg Richtung Rübenau abzweigt. Oberhalb des landschaftlich reizvollen Natzschungtales wandern wir durch Buchenwald. Unterwegs lädt der Rastplatz und Aussichtpunkt "Stößerfelsen" zur Wanderpause ein. Nach Abzweig auf den Brandleitenweg an der "Kleinen Steinbach" kommen wir nach ca. einem Kilometer Mischwald an die unübersehbare Wanderwegekreuzung "Große Steinbach". Nach Erfrischung am klaren Steinbach und Überquerung der Steinbogenbrücke steigt der Kammweg noch einmal bis zum Hammerweg an. Diesen verlassen wir am Abzweig und wechseln auf den Neulsweg.

Entlang des talwärts plätschernden Baches gelangen wir schließlich an die Straße zur früheren Lochmühle am Grenzfluss Natzschung. Ein Stück am alten Mühlgraben entlang führt der Neulsweg wieder ansteigend bis nach Rübenau,der größten Streusiedlung Sachsens. Am Hirschberg hinauf übers Feld erreichen wir die Waldstraße. Durch Hochwald kommen wir bald am malerischen Lehmheider Teich an. Hier legt der Wanderer bei Schönwetter unwillkürlich eine Pause ein, bevor der Weg wieder nach Rübenau abzweigt. Der Weg führt an Gehöften und typischen Erzgebirgshäusern, an artenreichen Bergwiesen vorbei und auf dem Heilkräuterlehrpfad und durch Gassen entlang. Die Aussicht auf den Ort und das böhmische Erzgebirge hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Der Kammweg zieht ab Heidenweg einen Bogen über einen Feldweg zum Kriegwald, um endlosen Asphaltstraßen zu entgehen. Anschließend führt er auf den Grenzweg bis nach Kühnhaide, dem kältesten Ort Sachsens. Am Wanderparkplatz der Schwarzen Pockau, welche auch als Naturschutzgebiet Schwarzwassertal bekannt ist, endet die anspruchsvolle Tagestour.

Note


all notes on protected areas

Public transport

www.vms.de

Getting there

über B171 nach Olbernhau

Parking

Olbernhau, Parkplatz Rothenthaler Straße, ca. 200 m vom Areal der Saigerhütte entfernt

Kühnhaide, Wanderparkplatz Schwarzwassertal

Coordinates

DD
50.649781, 13.368260
DMS
50°38'59.2"N 13°22'05.7"E
UTM
33U 384644 5612150
w3w 
///increases.guzzled.idler
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Übersichtskarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 25.000, Publicpress-Verlag,  ISBN 978-3-89920-658-6, Leporello wetter- und reissfest, VK-Preis: 14,90 €

Wander-, Ski- und Radwanderkarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 35.000, Dr. Barthel Verlag, ISBN 987-3-89591-059-3, VK-Preis: 10,90 €

Equipment

Wetterfeste Kleidung, trittsicheres Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.8
(5)
Celina Distler
May 24, 2021 · Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Mick Engel
August 04, 2020 · Community
Tage 4 von 7: Schöne Strecke mit Anstiegen. Schöne Pausengelegenheit am Lehmheider Teich (unser Bergfest). Dann Routenabweichung bei uns. Der Weg zum Hotel führte uns entlang der Schwarzwassertalstraße, vorbei u.a. am Nonnenfelsen. Wunderschöne Strecke, aber auf solchen (langen) Wegen brennen die Füße.
Show more
When did you do this route? July 30, 2020
Lehmheider Teich
Photo: Mick Engel, Community
Photo: Mick Engel, Community
Teufelsmauer vor Nonnenfelsen
Photo: Mick Engel, Community
Marion Schalm
October 05, 2016 · Community
Wir stiegen nach einem Jahr wieder in den Kammweg an der Saigerhütte ein. Unser Ziel war Rübenau. Erstes Highlight der Strecke war der Stößerfelsen. Bei wunderschönem Herbstwetter genossen wir die Aussicht ins Natzschung-Tal. Danach ging es weite Strecken durch den Wald. In Rübenau kehrten wir in der Bergschänke ein, die sehr familiär ist.
Show more
When did you do this route? October 01, 2016
Show all reviews

Photos from others

+ 5

Status
closed
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
20.8 km
Duration
6:00 h
Ascent
517 m
Descent
279 m
Highest point
771 m
Lowest point
469 m
Multi-stage route Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 11 Waypoints
  • 11 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp