Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Ridesrecommended route

Von Spiegelau zum Trinkwasserspeicher

· 3 reviews · Bicycle Rides · Bayerischer Wald
LogoOutdooractive Editors
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Oberhalb der "Glashäuser" kann man unter der uralten Eiche auf einer Bank Platz nehmen.
    / Oberhalb der "Glashäuser" kann man unter der uralten Eiche auf einer Bank Platz nehmen.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Die Naturkneippanlage.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Die Rokokokirche in Spiegelau ist sehenswert.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Blick von Oberfrauenau zum Falkenstein.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Durch den Betonturm im See wird das Wasser entnommen.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Im Kurpark von Spiegelau kann man sich am See oder in der Kneipp-Anlage gut erholen.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Auf der westlichen Schmalseite des Stausees gibt es einige Rastplätze.
    Photo: Outdooractive Editors
  • / Wir laufen vorbei an den Seen des Kurparks.
    Photo: Outdooractive Editors
m 800 700 600 25 20 15 10 5 km Gut der Freiherren von Poschinger Falknerei Trinkwasserspeicher Frauenau Flanitzhütte
Auf Waldwegen durch die schöne Natur des Nationalparks, zum Gutshof der Familie Poschinger, dem Speichersee und durch die Glasstadt Frauenau
moderate
Distance 29.6 km
2:15 h
338 m
338 m
830 m
611 m
Der Weg ist bis zum Speichersee markiert mit den weißen Schildern "Nationalpark Radweg", dem grünen Nationalpark-Symbol und einem Fahrrad. Unsere Tour ist außerdem ausgewiesen mit den Radwegschildern mit der Nummer "99" und "5" (Radfahrer vor blauem Hintergrund). Die Tour ist sehr gut beschildert.
Profile picture of Joern Perschbacher
Author
Joern Perschbacher
Update: August 18, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
830 m
Lowest point
611 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Klingbrunn-Bahnhof (755 m)
Coordinates:
DD
48.944964, 13.335651
DMS
48°56'41.9"N 13°20'08.3"E
UTM
33U 378133 5422672
w3w 
///projected.aboriginal.renounced

Destination

Klingbrunn-Bahnhof

Turn-by-turn directions

Zunächst radeln wir Richtung Gfäll-Parkplatz. Nach etwa 2 km biegen wir links ab auf einen Forstweg, der uns geradlinig die Gleise der Waldbahn überqueren lässt. Der Weg macht einen Bogen und wir erreichen die Gemeindestraße zum Ortsteil Klingbrunn-Bahnhof. Noch bevor die Straße wieder die Bahnlinie quert, biegen wir links ab zum Parkplatz und folgen den Nummern "5" und "99" und den Beschilderungen zum Trinkwasserspeicher. Bald queren wir die Schienen und radeln durch lichten Wald ein Stück bergauf und weiter durch Fichtenwald, vorbei am Forsthaus Linden. Bald beginnt eine Abfahrt auf der Spiegelstraße, vorbei an der Altposchinger Hütte. Nach dem langen Stück bergab überraschen uralte, prachtvolle Laubbäume, die die Straße säumen: eine Allee von Bergahorn, Eichen, Linden, Kastanien und weitern Laubbäumen.

Wir nähern uns dem Gutshof der alteingesessenen Glaserfamilie Poschinger. Ein Halt lohnt sich bei den großen Eichen mit einer Infotafel zu den Glaserhäusern und einer schattigen Bank mit schöner Aussicht. Wir folgen weiter dem Weg in Richtung Trinkwasserspeicher. So passieren wir bald die Schlosskapelle und einen Parkplatz, von dem aus ein Weg zur Falknerei führt. Der asphaltierte Weg führt uns, mit Blick auf den Doppelgipfel des Falkensteins, in den Ortsteil Oberfrauenau zum Gut der Freiherren von Poschinger und vorbei am Gutsgasthof.

Nach einer Einkehr bleibt vielleicht noch Zeit, ins Wildgehege zu gehen oder einfach die Pferde auf den Koppeln zu bewundern. Auf einem Waldweg und einem Stück Straße erreichen wir den Trinkwasserspeicher Frauenau. Der Naturstaudamm ist mit 83 Metern Dammhöhe der höchste Deutschlands. Der See ist schön in die Natur eingebunden und so lohnt es sich, nach dem Studieren der Infotafeln am Rastplatz den Damm zu überqueren und den See zu umrunden. Die Talsperre wurde 1982 fertig gestellt - etwa 500.000 Einwohner der Region können mit Trinkwasser versorgt werden. Vom See geht es nun bergab auf der Straße nach Dörflmühle, Dörfl und nach Frauenau. Ein Stopp lohnt am Trinkwasserspeicher-Parkplatz mit Infotafeln zum Nationalpark, einem Trinkwasserhahn und Toilettenhäuschen.

In Frauenau dreht sich alles ums Glas: Neben einem sehenswerten Glasmuseum gibt es viele Galerien und Glasgeschäfte. Die Rokokokirche ist bekannt wegen der Darstellung der Pieta im Hochaltar.

Wir verlassen den Ort nach Süden auf der Straße in Richtung Spiegelau. Nach etwa 2 km zweigt der Radweg links ab über die Flanitz. Nun folgt ein sehr schöner Weg entlang des Bachlaufes durch ein Waldstück, das mit Wiesen durchzogen ist. Schließlich biegen wir rechts ab, queren einen schmalen Steg und eine Wiese und erreichen den Weiler Flanitzhütte. Wir biegen links auf die Straße ab und kommen an einer einladenden Gaststätte vorbei. Dann taucht die Forststraße wieder in den Wald ein. Teilweise entlang des Flanitzbaches und mit geringer, aber stetiger Steigung geht es zurück zum Bahnhof Klingbrunn.

Note


all notes on protected areas

Getting there

B85 oder B533, weiter nach Spiegelau

Parking

Parkplatz an der Schwarzachstraße in Spiegelau

Coordinates

DD
48.944964, 13.335651
DMS
48°56'41.9"N 13°20'08.3"E
UTM
33U 378133 5422672
w3w 
///projected.aboriginal.renounced
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(3)
Norbert Löffler
July 31, 2018 · Community
Tolle Strecke, jedoch sollte man konditionell schon ein bisschen fit sein
Show more
Speichersee
Photo: Norbert Löffler, Community
Ralf Forster  
July 10, 2018 · Community
Angenehm zu radelnde Tour. Schwer ist übertrieben.
Show more
When did you do this route? July 10, 2018
Bernhard Heindl
October 01, 2016 · Community
Tolle Tour!! Mit dem E-MTB ist die Tour als leicht bis mittel einzustufen. Fahrzeit mit kleinen pausen ca. 2,5h
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
29.6 km
Duration
2:15 h
Ascent
338 m
Descent
338 m
Highest point
830 m
Lowest point
611 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Waypoints
  • 8 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp