Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Galyatető Turistacentrum Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here Copy route
Embed
Fitness
Bicycle Rides

Plattensee (Balaton) Umrundung

Bicycle Rides · Badacsony-gulács-csoport · open
Responsible for this content
ÖAV Sektion Schwanenstadt Verified partner 
  • Keszthely
    / Keszthely
    Photo: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Ufer des Plattensees bei Balatonszepezd
    Photo: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Kirche von Balatonszepezd
    Photo: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Der Hafen von Fonyód
    Photo: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
m 400 300 200 100 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km

Einfache Radwanderung rund um den größten See Mitteleuropas, die sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn befahren werden kann. Meist flache Radtour mit nur geringen Steigungen hier und da.

open
moderate
197 km
13:30 h
135 m
135 m

Während man entlang des Nordufers häufig auf Radwegen unterschiedlicher Qualität unterwegs ist, radelt man entlang des Südufers mehrheitlich auf verkehrsarmen Siedlungsstraßen. Teils ist man auch etwas vom See entfernt, meistens kann man aber schöne Blicke auf den beeindruckend großen Steppensee werfen. An welcher Stelle man die Rundtour beginnt, ist völlig egal. Bei guter physischer Verfassung ist die Umrundung an zwei Tagen durchaus machbar.

Author’s recommendation

Ungarn ist nach wie vor ein preisgünstiges Urlaubsland. Um Beträge, für die man in Österreich höchstens noch ein Privatzimmer erwischen kann, schläft man in Ungarn im ****-Sterne Hotel. Andererseits ist es so, dass die ganz günstigen Unterkünfte keinen akzeptablen Standard aufweisen.

Profile picture of Gerhard Greifeneder
Author
Gerhard Greifeneder 
Updated: May 15, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Namenlose Erhebung, 139 m
Lowest point
Direkt am Seeufer, 103 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bei der Breite der Radwege haben die Erbauer sehr gespart. Manchmal sind diese so schmal, dass man bei Gegenverkehr ordentlich aufpassen muss. Bei der Qualität der Radwege und Straßen gibt es rund um den Plattensee noch erheblichen Aufholbedarf. Die Radwege sind häufig durch Wurzelwerk sehr uneben und die Straßen "glänzen" durch extrem rauhen Asphalt. Ein gemütliches "Dahingleiten" ist nur selten möglich und nur dort, wo gerade saniert wurde. Die Umrundung ist gut markiert, auch wenn dort und da mal ein Wegweiser fehlt.

Tips, hints and links

Bei Tihany am Nordufer ragt eine Halbinsel weit in den See hinein. Dort gibt es eine stark frequentierte Fähre an das andere Ufer nach Szantód, die man benutzen kann, wenn die körperliche Verfassung für eine gesamte Umrundung des Sees nicht ausreicht. Von einigen großen Urlaubsorten fahren auch Ausflugsschiffe auf den See hinaus. Es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf beiden Seiten des Sees.

Start

Südwestliches Ende des Plattensees zwischen Keszthely und Balatonberény (106 m)
Coordinates:
DD
46.698293, 17.270500
DMS
46°41'53.9"N 17°16'13.8"E
UTM
33T 673582 5174141
w3w 
///significance.reworks.broadcasts

Destination

Südwestliches Ende des Plattensees zwischen Keszthely und Balatonberény

Turn-by-turn directions

Erster Tag: Wir starten am Ende des Sees und radeln anfangs über gute Radwege nach Keszthely. Weiter geht es mal auf Radwegen, mal entlang von Straßen und immer im Bereich der parallel verlaufenden Eisenbahnlinie nach Balatongyörög, Badacsonytomaj, Révfülöp, Balatonszepezd, Balatonakali, Aszófö (Abzweigung nach Tihany/zur Fähre), Balatonfüred, Balatonalmádi und Balatonfüzfö am nordöstlichen Ende des Sees (ca. 103 km).  2. Tag: Wir erreichen nach kurzer Fahrt Balatonkenese und in weiterer Folge Balatonvilágos, Siófok, Szantód, Fonyód (schöner Hafen), Balatonfenyes, Balatonberény und schließlich wieder den Ausgangspunkt (ca. 98 km).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Man kann Keszthely vom Wiener Hauptbahnhof mit 1 x Umsteigen in Kelenföl in etwa 5 bis 6 Stunden erreichen. Nach Balatonfüred gelangt man mit der ÖBB mir zweimaligem Umsteigen in Kelenföld und Szekesfehervar in ca. 5 1/2 bis 6 1/2 Stunden.

Getting there

Den Ausgangspunkt nahe Keszthely erreicht man mit dem PKW am besten über Graz, Heiligenkreuz und Zalaegerszeg. Sollte man im Bereich Balaonfüzfö starten wollen, empfiehlt sich eine Anreise über Wien, Nickelsdorf, Györ und Veszprem.

Parking

Es gibt ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten.

Coordinates

DD
46.698293, 17.270500
DMS
46°41'53.9"N 17°16'13.8"E
UTM
33T 673582 5174141
w3w 
///significance.reworks.broadcasts
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Author’s map recommendations

Karten gibt es viele, z.B.: Szarvas-Wanderkarte Balaton/Plattensee 1:50.000/1:80.000

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Ganz normale Radsportausrüstung inkl. Werkzeug, Ersatzschlauch usw. Das Klima ist am Plattensee oft milder als im Alpenraum. Regenschutz gehört trotzdem in das Gepäck. 


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture

Photos from others


Status
open
Difficulty
moderate
Distance
197 km
Duration
13:30h
Ascent
135 m
Descent
135 m
Public transport friendly Loop Scenic Refreshment stops available Family friendly Cultural/historical value Botanical highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.
Logo emmi Logo agrar Logo mol Logo otp