Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Rides recommended route Stage 6

Frankenwald-Radltour – Etappe 6

Bicycle Rides · Frankenwald
Responsible for this content
Frankenwald Verified partner 
  • Das Höllental
    Das Höllental
    Photo: piroth.kommunikation GmbH & Co. KG, piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Map / Frankenwald-Radltour – Etappe 6
m 600 500 400 50 40 30 20 10 km Aussichtsturm Kirchberg Schloss Schauenstein Therme Bad Steben Basilika Marienweiher Höllental
Die sechste Etappe der Frankenwald-Radltour führt auf einer Strecke von knapp 55 km von Bad Steben durch das Hölltal und über Naila, Selbitz und Helmbrechts zum Landgut Haueis-Hermes nahe Marktleutgast.
difficult
Distance 50.3 km
13:47 h
793 m
871 m
639 m
445 m
Das Höllental ist ein 170 m tiefes Flusstal, das von der Selbitz in vulkanischem Diabas-Gestein geformt wurde. Auf weitere vulkanische Aktivität weisen mehrere Aufschlussstellen fossiler Kissenlava hin. Am Fluss entlang verläuft ein Fahrrad- und Fußgängerweg, der uns zu schönen Aussichtspunkten bringt. Führt der Fluss genügend Wasser, lässt das Kraftwerk im Tal eine 36 m hohe Fontäne sprudeln. Nach diesem kleinen Ausflug führt unsere Tour in südlicher Richtung durch die Städte Naila, Selbitz und Helmbrechts und in einem weiten Bogen schließlich zu unserem Etappenziel, einem Landgut bei Marktleutgast.

 

Profile picture of Svenja Trachte
Author
Svenja Trachte 
Update: August 07, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
639 m
Lowest point
445 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 39.88%Dirt road 23.29%Forested/wild trail 13.64%Road 30.83%
Asphalt
20 km
Dirt road
11.7 km
Forested/wild trail
6.9 km
Road
15.5 km
Show elevation profile

Safety information

An einigen Stellen müssen wir die Fahrradwege verlassen und ein Stück über die Bundesstraße oder durch Ortschaften fahren. Hier ist natürlich besondere Vorsicht geboten.

Tips and hints

Wenn man die Tour als Gesamtpaket bucht, kann man sein Gepäck für eine Beförderungspauschale zwischen den einzelnen Etappenzielen transportieren lassen (www.frankenwald-tourismus.de)

Start

Ortszentrum Bad Steben (582 m)
Coordinates:
DD
50.366478, 11.641807
DMS
50°21'59.3"N 11°38'30.5"E
UTM
32U 687875 5582715
w3w 
///painters.toneless.fires
Show on Map

Destination

Landgasthof Haueis-Hermes bei Marktleutgast

Turn-by-turn directions

Wir verlassen Bad Steben auf einem Fahrradweg entlang der Höller Straße, die am Bahnhof vorbei nach Osten führt. Nach 1 km überqueren wir die Bahnlinie und radeln zum kleinen Ort Hölle, wo es mehrere Sauerbrunnen gibt, deren Wasser als Höllensprudel im Handel erhältlich ist. In nördlicher Richtung erstreckt sich das Höllental. Obwohl es nicht direkt auf unserer Route liegt, lohnt sich ein kleiner Abstecher, beispielsweise zum berühmten Aussichtspunkt "Hirschsprung", wo der Sage nach ein in die Enge getriebener Hirsch versuchte, sich durch den Sprung quer über das Tal zu retten. Unsere Tour führt dann nach Süden. Über Marxgrün, wo der berühmte Marxgrüne Marmor (Deutsch-Rot-Marmor) verladen wurde, radeln wir entlang der Bahnhlinie nach Naila und weiter nach Selbitz. Von dort führt ein Fahrradweg nach Süden. Wir passieren die Ortschaften Weidengrün, Kleinschmiedenhammer und Schauenstein, wo sich die Besichtigung des Schloss Schauenstein lohnt, das das Heimat- und Feuerwehrmuseum beherbergt. Auch ein Spaziergang durch den Stadtpark bietet sich an. Dort können wir die "Wachende Jungfrau", eine markante Felsformation, bestaunen. Weiter geht es parallel zur ST2195 nach Helmbrechts, wo wir in einer der vielen Gaststätten einkehren. Außerdem können wir den 22 m hohen Aussichtsturm am Kirchberg besteigen oder im Textilmuseum Helmbrechts am längsten Schal der Welt weben. Über die Kulmbacher Straße gelangen wir dann nach Wüstenselbitz. Am Ortsende halten wir uns links Richtung Ahornis und gelangen über Obersauerhof nach Hohenberg und zurück auf die Kulmbacher Straße. An einem Kreisverkehr fahren wir geradeaus und kommen so über Tannenwirtshaus, wo wir links nach Marktleutgast abbiegen. Über eine schmale Straße radeln wir in südlicher Richtung weiter, bis wir den Ort Marienweiher erreichten. Hier besichtigen wir die Basilika Marienweiher, eine der ältesten Marienwallfahrtskirchen Deutschlands. Von dort folgen wir der Hauptstraße nach Steinbach, biegen rechts ab und fahren über Gundlitz nach Cottenau. In der Ortsmitte halten wir uns rechts, vor einer Häusergruppe links und nach 1,5 km wieder rechts. So erreichen wir schließlich unser Etappenziel, das Landhaus Haueis-Hermes.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Coordinates

DD
50.366478, 11.641807
DMS
50°21'59.3"N 11°38'30.5"E
UTM
32U 687875 5582715
w3w 
///painters.toneless.fires
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Normale Fahrradausrüstung, wind- und wasserdichte Kleidung, Proviant

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
50.3 km
Duration
13:47 h
Ascent
793 m
Descent
871 m
Highest point
639 m
Lowest point
445 m
Public-transport-friendly Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Waypoints
  • 8 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo hm Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp