Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Ridesrecommended route

Bayern von Ost nach West

· 1 review · Bicycle Rides · Oberpfälzer Wald
Profile picture of Thomy B.
Responsible for this content
Thomy B.
  • Waldsassen: Blick zurück zum Start
    / Waldsassen: Blick zurück zum Start
    Photo: Thomy B., Community
  • / Sonnenaufgang im Stiftland
    Photo: Thomy B., Community
  • / Waldnaabtal: Das "Butterfass"
    Photo: Thomy B., Community
  • / Im Waldnaabtal spiegelt sich das Wasser morgens goldfarben.
    Photo: Thomy B., Community
  • / Blick zum Bohrturm KTB: Tiefstes Bohrloch der Welt
    Photo: Thomy B., Community
  • / Die Waldnaab zwischen Neustadt und Altenstadt
    Photo: Thomy B., Community
  • / Maria-Hilf-Kapelle auf dem Pinzigberg bei Auerbach
    Photo: Thomy B., Community
  • / Der "Große Lochstein" zwischen Michelfeld und A 9
    Photo: Thomy B., Community
  • / Eingang zur Teufelshöhe bei Pottenstein
    Photo: Thomy B., Community
  • / Ankunft in Pottenstein
    Photo: Thomy B., Community
  • / Tüchersfeld / fränk. Schweiz
    Photo: Thomy B., Community
  • / Brücke über die Püttlach
    Photo: Thomy B., Community
  • / Historisches Wasserrad an der Wiesent in Ebermannstadt
    Photo: Thomy B., Community
  • / Kurz vor Forchheim...
    Photo: Thomy B., Community
  • / Überquerung des Main-Donau-Kanals bei Forchheim
    Photo: Thomy B., Community
  • / Stelen in Neustadt/Aisch
    Photo: Thomy B., Community
  • / Am Aischgrund bei Neustadt/Aisch
    Photo: Thomy B., Community
  • / Passage Bad Windsheim
    Photo: Thomy B., Community
  • / Stadtmauer Rothenburg o. d. Tauber
    Photo: Thomy B., Community
  • / Rothenburg o. d. Tauber: Marktplatz
    Photo: Thomy B., Community
m 500 400 300 200 250 200 150 100 50 km
Diese Tour startet in Waldsassen/Oberpfalz an der Grenze zu Tschechien im Osten und endet in Rothenburg/Tauber an der Grenze zu Baden-Württemberg im Westen. Sie verläuft zum größten Teil parallel der B 470.
difficult
Distance 259.3 km
18:45 h
1,122 m
1,168 m
557 m
258 m
Nach meiner Tour "Bayern von Nord nach Süd" nun die Tour "Bayern von Ost nach West". Sie führt von Waldsassen/Opf. nach Rothenburg ob der Tauber. Ab Weiden/Opf. führt sie mehr oder weniger entlang der B 470, welche bei Rothenburg endet. Dabei wird auch die fränkische Schweiz durchquert.

Author’s recommendation

Im Sommer ist der Freistaat als Urlaubsziel besonders beliebt. Übernachtungen sollten gut geplant werden, egal ob Pension oder Zelt.
Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
557 m
Lowest point
258 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Waldsassen, Egerer Straße (486 m)
Coordinates:
DD
50.008940, 12.310632
DMS
50°00'32.2"N 12°18'38.3"E
UTM
33U 307308 5543090
w3w 

Destination

Rothenburg ob der Tauber, Marktplatz

Turn-by-turn directions

In Waldsassen starte ich, wie so oft, von der Stadthalle an der Egerer Straße. Den genauen Weg zu beschreiben würde den Rahmen sprengen. GPX aufs Handy und eine Radkarte sind gut von Nutzen. So folge ich nun dem "Wallenstein-Radweg"(Foto Nr. 2), der mich über Forkatshof, Steinmühle und Hofteich nach Mitterteich führt. Ab Mitterteich führt ein Radweg nach Wiesau/Opf., den ich aber zuvor verlasse und via Leugas die Ortschaft Schönhaid ansteuere. Dieser Straße folge ich nun bis zu deren Ende in Schönhaid, biege nach links auf die Hauptstraße ein und folge dieser rund 4 km bis zu deren Ende in Falkenberg. Jetzt geht es rechts ab und kurz darauf links, ich befinde mich auf dem Weg zum immer wieder schönen Waldnaabtal. Tourenradfahrer müssen ab und zu absteigen, denn kurze Abschnitte weisen Wurzeln und Steine auf, für MTB allerdings machbar. Vor der Blockhütte wird die Waldnaab überquert und es geht links des Flusslaufes weiter bis Neuhaus bei Windischeschenbach. Hier befindet sich eine Landmetzgerei mit Imbiss, weiter vorne ein Autohof. Es ist trocken und deshalb  wähle ich die Wiese, um auf die Zufahrtsstraße nach Dietersdorf zu gelangen, es gibt aber mit Blick auf die Karte Alternativen. Hier, in Dietersdorf, biege ich zunächst links und gleich darauf rechts ab. Es folgen die Dörfer Pfaffenreuth und Kotzenbach, bevor ich nach einer Bergabfahrt Wurz erreiche. Nach dem Anstieg biege ich vor der Kirche halbrechts ab und folge dieser Straße zumeist bergauf für etwa 2 km. Rechts ab und auf zunächst grobem Schotter geht es eine kurze Steigung hinauf, oben angekommen bietet sich ein Panorama in alle Himmelsrichtungen und lässt die kleine Tortur in Vergessenheit geraten. Endlich auch mal bergab durchfahre ich Reiserdorf/Wöllershof und gelange nach Neustadt an der Waldnaab, der kleinsten Kreisstadt Bayerns. Danach folgt Altenstadt an der Waldnaab und ab hier verläuft der Radweg parallel der B 22 bis nach Weiden in der Oberpfalz. Natürlich gibt es hier unzählige Möglichkeiten, die Stadt zu durchqueren, ein wichtiger Orientierungspunkt ist allerdings für Ortsunkundige die B 470, die mich nun fast bis Tourende eher mehr als weniger "begleitet". Der Beschilderung nach Pressath folgend steuere ich auf  Schwarzenbach zu, anfangs führt der Weg etwas langweilig an der Bundesstraße entlang, allerdings meist durch Bäume von dieser getrennt und ein kleines Stück abseits davon. Ab Schwarzenbach bis Pressath durchfahre ich einige Dörfer, die Routenführung wird interessanter. In Pressath halte ich mich an die Beschilderung Richtung Eschenbach/Opf., welches nach etwa 10 km erreicht ist. Kirchenthumbach, mein nächstes Ziel ist ausgeschildert und so rolle ich nach rund 8 km dort ein. Nach diesem Ort wähle ich für die nächsten 5 km die Bundesstraße und verlasse diese auf Höhe Altzirkendorf. Achtung: Ab hier beginnt ein Teilabschnitt einer ausgebauten Schnellstraße und ist deshalb für Radfahrer verboten!!! Ich halte mich Richtung Göttersrsdorf, biege hier rechts ab, um nach der Unterführung der B 470 links auf einen Weg abzubiegen. Nach rund 2 km treffe ich auf einen Kreuz-oder Stationsweg, der mich zur Kapelle auf dem Pinzigberg führt. Der kurze, aber mühsame Anstieg lohnt sich. Diese kleine Kirche liegt idyllisch versteckt im Wald, bietet aber ein schönes Fotomotiv. Die nächsten 5 km geht es fast nur noch bergab und so ist meine Ankunft in Michelfeld eine Sache von Minuten. Hier am Ende rechts ab und auf Höhe des Ortskerns links in die Pfarrer-Müller-Straße, weche zurück zur Bundesstraße führt. Nach der Überquerung dieser fahre ich jetzt für mehrere Kilometer durch einen Wald, der Weg führt meist bergauf, aber es ist schön hier zu radeln. Am "Großen Lochstein" geht es rechts ab und ich suche mir einen Weg, die A 9 zu kreuzen. Nachdem dies auf einer Nebentraße möglich war, biege ich links auf einen Waldweg ein, der mir nicht nur Bundesstraße, sondern auch leere Kilometer erspart. Am Ende dieses Weges überquere ich die  B 2/B 470 und folge der Straße gegenüber, der B 470, für vier Kilometer. Auf Höhe der Abzweigung nach Elbersberg beginnt gegenüber der Radweg, welcher bis Pottenstein ausgeschildert ist und auch an einer Fischräucherei vorbeiführt. Ein Radler später mache ich mich auf den Weg zum Endspurt zu meinem gebuchten Campingplatz bei Tüchersfeld...Wer Lust und Zeit hat kann die Teufelshöhle besichtigen. Die Schilder weisen weiter den Weg bis nach Pottenstein, ein sehenswertes Städtchen, welches ich allerdings schon mehrmals besucht habe und deshalb ohne Halt passiere. Für die Landschaft  bedarf es keiner Worte, denn es ist einfach nur schön hier. Jetzt heißt es auf Höhe der Burgstraße noch einmal 4 km Bundesstraße auf sich zu nehmen. Nach kurvenreicher Fahrt endlich die Ankunft auf dem Campingplatz kurz vor Tüchersfeld, was für mich das Ende des 1. Tages bedeutet. Ein Kiosk ist vorhanden, ebenso ein Ausschank. Am nächsten Morgen erwartet mich nach dem Aufbruch noch einmal die Bundesstrße für rund 1,5 km. Kurz hinter Tüchersfeld beginnt ein naturbelassener Radweg, der an der Püttlach entlang nach Behringersmühle führt. Dieser kurze Abschnitt hinterlässt durch seine Streckenführung zwischen Püttlach und Waldrand einen positiven Eindruck auf mich. In Behringersmühle muß die B 470 erneut überquert werden und es geht ab jetzt an der Wiesent entlang, da die Püttlach in diese mündet. Gut ausgeschildert geht es mit kleinen Anstiegen und Abfahrten auf Muggendorf zu. Hier wechsle ich nun über eine Brücke die Uferseite der Wiesent nach rechts, die B 470 befindet sich weiter rechterhand. Der gut ausgebaute Radweg führt zunächst für etwa 4 Kilometer bis Streitberg, am Ortsende führt die Trasse schließlich auf die Seite rechts der Bundesstraße. Nach weiteren 2 Kilometern wird die Seite erneut gewechselt, um nach Ebermannstadt zu gelangen, welches nach wiederum 2 Kilometern erreicht ist. Ein Foto vom Wasserrad an der Wiesent und weiter geht es mit der Tour. Jetzt führt die Trasse etwas abseits der B 470 über Kirchehrenbach und Pretzfeld nach Forchheim, der Großen Kreisstadt am Main-Donau-Kanal. Der Radweg führt weiter an der B 470 entlang und so ist es nicht schwer, die Stadt zu durchqueren. Am Ortsausgang biege ich, der B 470 weiter folgend, rechts ab und überquere zunächst die A 73 Nürnberg-Suhl. Kurz darauf kreuze ich auch den Main-Donau-Kanal, welcher von einer großen Brücke überspannt wird. Nach 4 Kilometern rolle ich in Wimmelbach ein, dieser Ort wird auf der Straße durchfahren. Am Ortsende beginnt wieder der Radweg bis nach Oelsdorf, meistens leicht bergauf. Auch Oelsdorf passiere ich auf der Straße, um am Ortsende wieder auf den Radweg geleitet zu werden. Dieser führt nun links der B 470 entlang und nach rund 10 Kilometern fahre ich unter der A 3 hindurch. Weitere 5 Kilometer später erreiche ich Höchstadt an der Aisch. Die Trassenführung geht nun bis Uehlfeld etwas im Zickzack-Kurs, allerdings gut ausgeschildert. Übrigens wird die Aisch für viele Kilometer ebenfalls ein ständiger Begleiter, wenngleich meistens nicht direkt am Radweg. Auch Uehlfeld wird auf der Bundesstraße durchfahren, ab Demantsfürth kann wieder der Radweg genutzt werden. Er führt mich durch Dachsbach und Gerhardshofen sowie durch Diespeck. Neustadt an der Aisch ist nun in Sichtweite, es geht ein Stück direkt am Fluß entlang. Ich gelange wieder auf die B 470, um dieser bis Dietersheim zu folgen. Ein Stück abseits der Bundesstraße ist die Trassenführung meist an der Aisch entlang eine interessante Abwechslung, die Ortschaft Ipsheim wird mal wieder direkt auf der Straße passiert. In Oberndorf beginnt wieder der Radweg, führt zunächst durch Lenkersheim und leitet mich direkt nach Bad Windsheim. Mein gebuchter Campingplatz befindet sich idealerwiese direkt neben dem Freibad, was für mich eine willkommene Erfrischung am Ende des 2. Tages bedeutet. Am Morgen des 3. Tages beginnt der Endspurt, knapp über 30 Kilometer trennen mich noch von meinem Ziel. Der Radweg nach Rothenburg ist schnell gefunden, er befindet sich unweit des Campingplatzes südlich. Die Trassenführung ist gut beschildert und so erreiche ich Illesheim. Weiter den Schildern folgend steuere ich Burgbernheim an und durchquere auch diesen Ort. Am Ortsende wird die B 470 wiederum überquert, der Radweg folgt bis Gallmersgarten parallel der Bundesstraße. In Steinach an der Ens Wird endet die B 470 an der Auffahrt zur A 7. ich überquere die Bundesstraße letztmalig, halte mich an die Wegweiser nach Rothenburg und gelange an die Unterführung der A 7. Die kurze Steigung hinauf und auf Höhe des Gewerbeparks links halte ich mich weiter an die Beschilderung. Hartershofen und Schweinsdorf sind schnell durchfahren und mein Ziel, Rothenburg ob der Tauber, rückt in Sichtweite. Ich suche mir einen Weg zum Zentrum, denn die Zeit für eine kurze Besichtigung und ein Mittagessen gönne ich mir am Ende der Radtour quer durch den Freistaat. Allen, die meiner Tour folgen wollen, wünsche ich viel Freude beim Radeln, gutes Wetter und stets unfallfreie Fahrt!

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Waldsassen zu gelangen ist zumindest mit Fahrrad nicht einfach. Der Bahnhof ist stillgelegt, es verkehren nur Busse. Am besten mit dem PKW anreisen. Die Anfahrt sowie Parksituation wird unten erläutert.

Getting there

Von der A 93 Ausfahrt Mitterteich Süd abfahren. Waldsasen und Eger / Cheb sind an dieser Abfahrt ebenfalls ausgeschildert. dieser Beschilderung auf der B 299 bis Waldsassen folgen.

Parking

Parken ist gut an der Stadthalle direkt an der B 299 möglich, ebenso auf den Stellflächen für Pkw am Busbahnhof in der Joseph-Wiesneth-Straße.

Coordinates

DD
50.008940, 12.310632
DMS
50°00'32.2"N 12°18'38.3"E
UTM
33U 307308 5543090
w3w 
///longbow.perusing.journeying
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Eine besondere Ausrüstung ist nicht nötig, ein Equipment für Mehrtagestour nach eigenem Geschmack ist ausreichend.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Susanne Hipp 
January 01, 2022 · Community
Gggyfttff e nn nn BG bt nn in nn nn bn nn nn BG nn b bimbi nn bin nn nn un nun nun bin Hung nn nn nun nn b un b nn mi nn nun nun bin nun nun bin nun nicht jung nonnino und v BBC
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
259.3 km
Duration
18:45 h
Ascent
1,122 m
Descent
1,168 m
Highest point
557 m
Lowest point
258 m
Refreshment stops available Scenic Geological highlights Cultural/historical interest Linear route Botanical highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp