Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Gerecse50 A kéktúrázás napja
Choose a language
  • Abendrot Rosengarten
    Abendrot Rosengarten Photo: Valentin Pardeller, Eggental Tourismus
  • Abendrot Rosengarten
    Abendrot Rosengarten Photo: Valentin Pardeller, Eggental Tourismus

Rosengarten Group

Our Travel Guide gives you some recommendations for your next stay in the Rosengarten Group. Browse through information on Fantastic routes, typical accommodation and Dog-friendly hiking and gather inspiration for an unforgettable adventure in the mountains!
Outdooractive Editors  Verified partner 
Author of this page
LogoOutdooractive Editors

Attractions in the Rosengarten Group


Highlights

Show map
Mountainbike Transalp · Achensee
ZIllertal DOlomiten LAgorai PAsubio RIva
recommended route Difficulty S3 difficult
Distance 452.4 km
Duration 41:00 h
Ascent 11,230 m
Descent 15,880 m

Diese Transalp Route startet in Jenbach und führt durch das Zillertal, durch die Dolomiten, die Lagorai und über den Pasubio nach Riva. 

1
from Georg Mayrhofer,   alpenvereinaktiv.com
Long Distance Hiking
Dolomitenhöhenweg Nr. 9
recommended route Difficulty difficult Multistage route
Distance 106.6 km
Duration 39:42 h
Ascent 7,551 m
Descent 7,296 m

Vom Rosengarten zu den Drei Zinnen. Der Dolomitenhöhenweg nr. 9 der einzige, welcher von Westen nach Osten zieht.

from OLAV LUTZ,   alpenvereinaktiv.com
Hiking Trail · Val di Fassa
Friedrich-August-Weg
Premium content Difficulty moderate
Distance 14 km
Duration 5:45 h
Ascent 950 m
Descent 950 m

Aussichtsreiche Wanderung durch das Val Duron und über den Friedrich-August-Weg

1
from Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
recommended route Difficulty moderate
Distance 10.8 km
Duration 2:30 h
Ascent 1,300 m
Descent 0 m

Landschaftlich sehr schöner Zustieg von Pera di Fassa, vorbei an der Gardeccia-Hütte und dem Rifugio Paul Preuss zu der 2.621 m hoch gelegenen ...

from Stefan Stadler,   alpenvereinaktiv.com
Long Distance Hiking · Alpe di Siusi
Dolomiten Höhenweg 9
recommended route Difficulty moderate
Distance 137 km
Duration 51:09 h
Ascent 10,059 m
Descent 10,316 m

Die Route des Dolomiten Höhenwegs Nr. 9 verläuft im Gegensatz zu den meisten anderen Dolomiten Höhenwegen als Transversale von Westen nach Osten ...

from Johanna Michel,   Outdooractive Editors
recommended route Difficulty difficult
Distance 212.6 km
Duration 12:00 h
Ascent 1,930 m
Descent 2,350 m

Überwiegend auf weniger befahrenen Straßen und Nebenwegen oder Radrouten aber (fast) immer auf Asphalt an einem Tag über die Alpen.

1
from Wolfram Stein,   alpenvereinaktiv.com
recommended route Difficulty easy Stage 2
Distance 46 km
Duration 2:15 h
Ascent 90 m
Descent 405 m

Zwischen sonnigen Weinbergen und steilen, bewaldeten Hügeln führt uns die zweite Etappe der Brennerradroute Brenner - Bozen durch das idyllische, ...

from Monika Heindl,   alpenvereinaktiv.com
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • Highlights
Mountainbike Transalp · Achensee
ZIllertal DOlomiten LAgorai PAsubio RIva
recommended route Difficulty S3 difficult
Distance 452.4 km
Duration 41:00 h
Ascent 11,230 m
Descent 15,880 m

Diese Transalp Route startet in Jenbach und führt durch das Zillertal, durch die Dolomiten, die Lagorai und über den Pasubio nach Riva. 

1
from Georg Mayrhofer,   alpenvereinaktiv.com
Long Distance Hiking
Dolomitenhöhenweg Nr. 9
recommended route Difficulty difficult Multistage route
Distance 106.6 km
Duration 39:42 h
Ascent 7,551 m
Descent 7,296 m

Vom Rosengarten zu den Drei Zinnen. Der Dolomitenhöhenweg nr. 9 der einzige, welcher von Westen nach Osten zieht.

from OLAV LUTZ,   alpenvereinaktiv.com
Hiking Trail · Val di Fassa
Friedrich-August-Weg
Premium content Difficulty moderate
Distance 14 km
Duration 5:45 h
Ascent 950 m
Descent 950 m

Aussichtsreiche Wanderung durch das Val Duron und über den Friedrich-August-Weg

1
from Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
recommended route Difficulty moderate
Distance 10.8 km
Duration 2:30 h
Ascent 1,300 m
Descent 0 m

Landschaftlich sehr schöner Zustieg von Pera di Fassa, vorbei an der Gardeccia-Hütte und dem Rifugio Paul Preuss zu der 2.621 m hoch gelegenen ...

from Stefan Stadler,   alpenvereinaktiv.com
Long Distance Hiking · Alpe di Siusi
Dolomiten Höhenweg 9
recommended route Difficulty moderate
Distance 137 km
Duration 51:09 h
Ascent 10,059 m
Descent 10,316 m

Die Route des Dolomiten Höhenwegs Nr. 9 verläuft im Gegensatz zu den meisten anderen Dolomiten Höhenwegen als Transversale von Westen nach Osten ...

from Johanna Michel,   Outdooractive Editors
recommended route Difficulty difficult
Distance 212.6 km
Duration 12:00 h
Ascent 1,930 m
Descent 2,350 m

Überwiegend auf weniger befahrenen Straßen und Nebenwegen oder Radrouten aber (fast) immer auf Asphalt an einem Tag über die Alpen.

1
from Wolfram Stein,   alpenvereinaktiv.com
recommended route Difficulty easy Stage 2
Distance 46 km
Duration 2:15 h
Ascent 90 m
Descent 405 m

Zwischen sonnigen Weinbergen und steilen, bewaldeten Hügeln führt uns die zweite Etappe der Brennerradroute Brenner - Bozen durch das idyllische, ...

from Monika Heindl,   alpenvereinaktiv.com
  • Highlights

Discover the region

Das Alpenglühen – auf Ladinisch „Enrosadira“ genannt – klingt für unsere Ohren bereits wie eine Zauberformel aus einer fernen Sagenwelt. Die Berge „glühen“, wenn die untergehende Sonne ihre Hänge und Gipfel in warmes Licht taucht, während die tiefer gelegenen Täler schon im Schatten liegen.

König Laurin und sein Rosengarten

Was wäre solch ein Phänomen ohne die passende Legende? Im Fall des Alpenglühens wird man in der Eggentaler Sagenlandschaft um den Rosengarten fündig. Dort lebte einst der Zwergenkönig Laurin in einem Garten voller immer blühender Rosen. Zu den wertvollsten seiner immensen Reichtümer gehörte eine Tarnkappe, mit der er sich unsichtbar machen konnte. Doch Laurin war sehr einsam und als er sich schließlich unsterblich in die hübsche Prinzessin Simhild verliebte, raubte er sie und entführte sie in seinen Garten.

Photo: Valentin Pardeller, Eggental Tourismus

Die Krieger des Etscher Königs, angeführt von Simhilds Bruder Dietleib, suchten nach der Prinzessin, erstürmten bald den Rosengarten und zerstörten große Teile davon. Nach einem ungleichen Kampf musste sich Laurin ergeben und das Ende seines Gartens schien nahe. Als er von den Kriegern abgeführt wurde, verfluchte der Zwergenkönig seinen Garten. Niemand sollte ihn jemals wieder sehen – nicht am Tag und nicht in der Nacht. Doch er bedachte die Dämmerung nicht. Und so leuchtet der Rosengarten bis heute in der untergehenden Sonne.

Alpenglühen – ein physikalisches Phänomen

Wer der Sagenwelt Glauben schenkt, der hat nun eine plausible Erklärung für das Alpenglühen gefunden. Wie hinter jedem Naturphänomen steckt allerdings auch hier eine physikalische Theorie.

Das Licht der Sonne erscheint dem Betrachter zwar weiß, setzt sich aber in Wirklichkeit aus sämtlichen Regenbogenfarben zusammen. Dabei sind die elektromagnetischen Wellen der verschiedenen Farben unterschiedlich lang – bei Blau am kürzesten, bei Rot am längsten. Wenn das Sonnenlicht nun die Atmosphäre durchquert, wird es „gestreut“. Das bedeutet, dass es seine Farbe ändert, sobald es mit einem Gasmolekül zusammenstößt. Bei hohem Sonnenstand, also tagsüber, ist der Weg der Strahlen durch die Atmosphäre ziemlich kurz. Dann wird hauptsächlich kurzwelliges Licht gestreut und der Himmel erscheint blau. Sinkt die Sonne in der Abenddämmerung, wird der Weg der Strahlen wesentlich länger und der Anteil an rotem Licht so immer größer.

Photo: Valentin Pardeller, Eggental Tourismus

Dieses rote Licht wird dann besonders von hellen, glatten Flächen reflektiert. Und das wiederum klappt hervorragend, wo die Berge hoch genug sind und entweder aus möglichst hellem Gestein bestehen, oder sogar schneebedeckt sind. Die großen Dolomitenmassive, wie der Rosengarten, setzen sich übrigens aus einer Mischung von Calciumcarbonat und Magnesium zusammen – und beide Stoffe sind ideal, um das rote Licht zu reflektieren.

Egal ob man nun der Sage oder der Wissenschaft glauben möchte: Das Alpenglühen gehört in jedem Fall zu den Phänomenen, die man unbedingt gesehen haben sollte. Darum nichts wie auf ins Eggental!

 

Mehr Informationen zum Eggental

 

Am besten lässt sich „Enrosadira“ bei einer der folgenden Touren entdecken – immer vorausgesetzt natürlich, das Wetter bleibt bis in die späten Abendstunden stabil.

Authentic Experiences and Guided Tours

Show all offers in the Rosengarten Group

Trip planning


Weather

Climate

__data.scaleLeft || ''__ __data.scaleRight || ''__
Day max. | Day min. Average number of hours of sun per day

Reviews

  468
Laurenzi-Klettersteig im Rosengarten by Karin
Der Laurenzi-Klettersteig wurde 2016/2017 genaralsaniert. Dabei wurde mehr Strecke versichert als vorher, sodass der Klettersteig nun wesentlich sicherer zu begehen ist.
Show more
Seiser Alm zur Tierser Alplhütte by Heiko
June 27, 2022 · Community
When did you do this route? June 27, 2022
Multi-day Hike - Alpine Pearls by Jens & Sonja
June 27, 2022 · Community
Eigentlich eine schöne Runde. Anfang und End haben etwas viel Asphalt. Die Ausschilderung ist nicht durchgängig gegeben, daher sollte sich die Tour heruntergeladen werden. Wir haben ein paar Varianten eingebaut, so lohnt sich auf jeden Fall der Umweg über das Lathemarlabyrint (Abschnitt Karrerpass nach Obereggen). Ungeübt sollte die Tour nicht angegangen werden. In Teilen ist die Tour schon Kräfte fordernd.
Show more
When did you do this route? June 25, 2022
Show more Show less

Destinations in the Rosengarten Group


Nature regions

Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp