Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Galyatető Turistacentrum Gerecse50 A kéktúrázás napja
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Etappe

BERNSTEIN TRAIL Ostroute | Etappe 5 | Rust - Sopron (HU)

Wanderung · Burgenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Burgenland Tourismus GmbH Verifizierter Partner 
  • Storchnnest mit Jungstörchen in Rust
    / Storchnnest mit Jungstörchen in Rust
    Foto: Ippisch, Burgenland Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Auf Wiedersehen Neusiedler See: Ein letztes Mal durch den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel zu den kulturellen Highlights Römersteinbruch, Fertőrákos und der Altstadt von Sopron.
mittel
19 km
4:52 h
204 hm
107 hm

Wenn man den Bernstein Trail in drei landschaftliche Teile teilen will, dann beginnt im Laufe dieser Etappe der zweite Teil. Sie verlassen den Einflussbereich des Neusiedler Sees. Der zweite Teil bietet unter anderem die großartige Welt Ungarns, mit seinen kulturellen Schätzen sowie seinen Mittelgebirgen.

Aber zunächst starten Sie von Rust aus entlang von schönen Pfaden neben dem Neusiedler See wieder zurück nach Mörbisch und schließen hiermit die „Ehrenrunde“ über Rust. Weiter geht es noch einmal entlang des Sees bis Sie die Grenze nach Ungarn überschreiten. Genießen Sie in Richtung Fertőrákos noch einmal die Aussicht auf den Neusiedler See, es wird das letzte Mal auf dem Bernstein Trail sein. In Fertőrákos lohnt es sich, den Römischen Steinbruch, in dem heute ein Felsentheater integriert ist, zu besichtigen: Er zählt zu den bedeutendsten Relikten der Antike in dieser weiten Umgebung.

Danach betreten Sie seit Tagen wieder ein größeres Waldgebiet. Sehr schöne Wanderwege bringen Sie auf einen Hügel oberhalb von Fertőrákos und zu einem Aussichtsturm mit tollem Blick bis nach Sopron. Weiter im schönen Laub- und Mischwald steigen Sie zu den ersten Siedlungen von Sopron hinab und wandern durch dessen historische Altstadt.

Profilbild von Burgenland Tourismus GmbH
Autor
Burgenland Tourismus GmbH
Aktualisierung: 18.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
230 m
Tiefster Punkt
116 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Altstadt Rust (121 m)
Koordinaten:
DG
47.801230, 16.676118
GMS
47°48'04.4"N 16°40'34.0"E
UTM
33T 625508 5295568
w3w 
///schraube.angestiegen.völlig

Ziel

Altstadt Sopron

Wegbeschreibung

Sie starten in Rust, die ersten Meter auf dem gleichen Weg der vorigen Etappe, hinab zur Straße „Am Seekanal“. Nun nach rechts in Richtung Süden und immer die kleine Straße entlang, bis Sie links die Beschilderung auf einen Feldweg leitet. Bei der nächsten Kreuzung rechts und gleich wieder links folgen Sie nun dem Güterweg parallel zum Neusiedler See bis nach Mörbisch.

 

Der vom See kommenden Hauptstraße folgen kurz Richtung See auf der linken Seite, biegen jedoch vor dem Mörbischer Hof sofort wieder in den Güterweg nach rechts ein. Nun wandern Sie immer entlang der Uferbereiche des Neusiedler Sees, links begleitet von Schilf und rechts von Weingärten, geradeaus bis der Weg bei einem Aussichtsturm nach links knickt. So erreichen Sie eine kleine Straße direkt an der österreichisch-ungarischen Grenze.

Hier links über die Grenze und der kleinen asphaltierten Straße entlang, die auch vom Neusiedler See Radweg benutzt wird, immer geradeaus bis zum Ortsbeginn von Fertőrákos folgen, Sie münden hier in eine größere Straße ein.

 

Wenn Sie der Straße nach links folgen, erreichen Sie nach etwa 200 m den Eingang zum römischen Steinbruch von Fertőrákos, in dem ein sehenswertes Felsentheater installiert ist. Gegen Eintritt können Sie sich mit eigenen Augen von der Gewalt des Steinbruchs und der Akustik im Felsentheater überzeugen. Der Bernstein Trail führt Sie an der Kreuzung jedoch nicht nach links, sondern rechts hinauf. Nach etwa 100 m biegen Sie links auf einen geschotterten Weg ab und erreichen absteigend über kleine Wege ein Tälchen mit einigen Häusern. Sie überqueren den Bach über eine grüne Brücke und wandern entlang von sehr schönen Waldwegen, parallel zu gelben und grünen Markierungen, zu einer Kreuzung bei einem gepflasterten Wegstück. Hier links und sofort nach 5 m wieder rechts einbiegen, parallel zu den gelben Markierungen. Über diesen sehr schönen Wanderweg erreichen Sie einen riesigen Aussichtsturm.

Nun wählen Sie links den einzigen Forstweg, parallel dazu verlaufen gelbe Markierungen, abwärts bis zu einer Kreuzung. Hier links den sehr schönen Forst- und Waldweg, der parallel zu den blauen Markierungen verläuft, längere Zeit folgen bis Sie eine Wegkreuzung im Wald erreichen. Sie biegen rechts auf einen anderen Waldweg ab, der parallel zu den grünen Markierungen verläuft, und wandern im idyllischen Wald immer weiter, bis Sie eine Asphaltstraße erreichen. Achtung! Nach Überquerung einer Schotterstraße nicht geradeaus über die Forststraße, sondern 5 m nach der Schotterstraße halblinks dem schwächer ausgeprägten Forstweg folgen, dieser kann leicht übersehen werden.

 

Nun haben Sie den Wald wieder verlassen. Der Asphaltstraße folgen Sie nun rechts und dann immer geradeaus, bis Sie die markante Kirche „Szent Mihály főangyal-templom“ sehen. Nun befinden Sie sich in Sopron. Der Beschilderung und einem kleinen Rechts-Links-Schwenk in die parallel verlaufende „Tómalom ulica“ folgen, über die Sie, mit der oben erwähnten Kirche im Blick, einen Kreisverkehr direkt vor der Kirche erreichen.

An der Kirche gehen Sie rechts vorbei, parallel dazu verlaufen gelb-rote Markierungen, bis Sie den Platz „Sas tér“ erreichen.  Hier befinden Sie sich schon am Rande der Altstadt. Sie wenden sich nach links hinab in die „Szentlelek ulica“ und erreichen so die große Ringstraße, die um die Altstadt herumführt. Sie überqueren die Ringstraße und halten sich schräg rechts, durch den „Firetower“ hindurch, zum wunderschönen Hauptplatz von Sopron: Ihr Etappenziel ist die Tourismusinformation direkt am Hauptplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.801230, 16.676118
GMS
47°48'04.4"N 16°40'34.0"E
UTM
33T 625508 5295568
w3w 
///schraube.angestiegen.völlig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
4:52h
Aufstieg
204 hm
Abstieg
107 hm
aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Logo emmi Logo agrar Logo mol Logo otp