Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Geotop

Hegyestű Geologischer Schauplatz

· 2 Bewertungen · Geotop · Balaton (Plattensee)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Magyar Természetjáró Szövetség Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hegyestű
    / Hegyestű
    Foto: Péter Farkas
  • / Hegyestű Geologischer Schauplatz
    Foto: bfnp.hu
  • / Hegyestű
    Foto: Péter Farkas
  • / Hegyestű
    Video: 235 A I R

Wenn ihr Hegyestű (Spitze Nadel) besucht,das sich zwischen Monoszló und Zánka befindet,kann das eine Wandertour ergänzen oder ein selbständiges Programm sein. Ihr könnt von hier einen einzigartigen Aussicht genießen.

Der Hegyestű Geologischer Schauplatz bietet den Besitzern der TEKA-Karte (eine Ermäßigungskarte für Wanderer) Ermäßigung. Erfahre mehr von der TEKA-Karte,klicke hier für die Ermäßigungen! 

Die nördliche Seite des Zeugenberges,der von der Seite des Plattensees eine regelrechte Kegel-Gestalt hat,wurde früher während des Basaltbergbaus abgebaut. Die restliche knapp 50 Meter hohe Minemauer enthüllt das Innere des Vulkans,der vor mehreren Millionen Jahren aktiv war,und die fünf- und sechseckigen Säulenformen der in seinem Schlot übriggebliebenen,erstarrten Basaltlava. Nach der vulkanischen Tätigkeit hat die Erosion das heutige Aussehen des Ortes gestaltet. Sie trägt die weicheren Gesteine schneller ab,aber die resistenten,härteren Gesteine - z.B. auch den Basalt - trägt sie langsamer ab. So haben die typischen Zeugenberge des Balaton-Hochlandes,unter anderem auch Hegyestű aus ihrer Umgebung segregiert.

Am westlichen Rand des Hofes der Grube,die bis 1970 in Betrieb war,findet man einen Aussichtsort vielleicht mit dem schönsten Panorama des Káli-Beckens. Wir können von hier neben dem Plattensee auch den Fonyóder-Berg,im Westen den Badacsony,Gulács,das Keszthelyer Gebirge,Csobánc,Fekete-Berg und Boncsos-Gipfel bewundern.

Auf dem unteren Grubenhof wurde der Basalt gebrochen,der in der oberen und mittleren Ebene gefördert wurde. Hier standen die Betriebsgebäude. In eine Ftm von diesen befindet sich eine beständige Ausstellung,wo die Naturschätze des Balaton-Hochland Nationalparks,sein geologischer Aufbau,die Entstehung von Hegyestű und die Erinnerungen des Basaltbergbaus gesehen werden können. Die ausgewählten Monoliths im freilichten Steinpark stellen die charakteristischen Gesteine Transdanubiens vor.

Im Empfangsgebäude kann man verschiedene Souveniere und Prospekte kaufen.

 

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:

  • Monoszló, Kirche aus dem Mittelalter - mit einem Lebensbaumszene über ihr südliches Tor
  • Kräuter-Tal, Besucher- und Unterrichtszentrum, Zánka
  • Die Ruinen des Almádi Mönchsklosters, Monostorapáti
  • Nagyvázsony
  • Tihany

Öffnungszeiten

  • 14. Maerz-30. April: 9:00 - 17:00
  • 1. Mai-30. August: 9:00 - 19:00
  • 31. August-3. November 1.: 9:00 - 17:00
  • 2. November- 31.Januar 2021: geschlossen

Die Kasse schließt 30 Minuten vor Schluss des Schauplatzes. 

Preise:

  Eintrittskarten:

  • Erwachsene: 800 Ft
  • Karte mit Ermäßigung: 700 Ft
  • Kinder (3-14 Jahre): 500 Ft

Aus dem Preis der Karten für Erwachsene wird 20% Rabatt den Besitzern der TEKA-Karten gewährt.

Die Angaben haben informativen Charakter und spiegeln den Zustand vom Maerz 2020. Informieren Sie sich vor Ankunft auf der Webseite des Dienstleisters,und wenn Sie eine Abweichung finden,schreiben Sie es uns!

outdooractive.com User
Autor
Katalin Sarkadi
Aktualisierung: 16.06.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit Fernbussen,die zwischen Tapolca und Zánka-Köveskál verkehren,bis zur Haltestelle Monoszló, kultúrház.
  • Man soll mit dem Zug auf der Székesfehérvár - Tapolca Eisenbahnlinie bis zur Bahnstation Zánka-Köveskál fahren.

Anfahrt

  • Von der Bushaltestelle sollen wir auf der Hauptstraße nach Südwesten losgehen und der Markierung Gelb (S) folgen. Nach ungefähr 1.6 km biegen wir nach rechts auf die Markierung Blau▲ (K▲),auf der wir bis zum Schauplatz gehen können. Insgesamt etwa 2km. 
  • Vom Bahnhof gehen wir nach Südwesten auf der Vérkúti Straße los und folgen der Markierung Gelb (S). Nach ungefähr 4,3 km biegen wir nach links auf die Markierung Blau▲ (K▲),auf der wir bis zum Schauplatz gehen können. Insgesamt 4,5 km.

Parken

  • Es ist auf der Asphaltstraße,die zum Hegyestű Geologischen Schauplatz führt,zu erreichen. Sie zweigt von der Autostraße zwischen Zánka undl Monoszló ab.
  • Auf dem Parkplatz des Schauplatzes kann man parken.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Etappentour Fjällräven Vándortúra 2019  ›
75,2 km
20:31 h
1314 hm
1352 hm
19,7 km
6:00 h
655 hm
464 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Andi V
19.05.2020 · Community
Egyedülálló és különleges
mehr zeigen
Hegyestű
Foto: Andi V, Közösség
Fa
Foto: Andi V, Közösség
Hegyestű2
Foto: Andi V, Közösség

Fotos von anderen


Hegyestű Geologischer Schauplatz

Külterület 
8273 Monoszló
Telefon +36 87 555 292

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 2 Touren in der Umgebung
Fernwanderweg · Balaton-felvidék és kismedencék

Fjällräven Vándortúra 2019

21.05.2019
mittel Etappentour
75,2 km
20:31 h
1314 hm
1352 hm
Öt nap élménytúrázás a Balaton-felvidék legszebb tájain – ez az idei Fjällräven Vándortúra lényege, ha néhány szóban akarnánk összefoglalni.
von Zsuzsa Lévai,   Magyar Természetjáró Szövetség
Fernwanderweg · Balaton-felvidék és kismedencék

Fjällräven Vándortúra, 2019 - 1. nap

14.05.2019
mittel Etappe 1
19,7 km
6:00 h
655 hm
464 hm
A nomád vándortúra első napján az indulók Zánkától Mencshelyig jutnak el, kisebb-nagyobb hegyek megmászásán keresztül, de fantasztikus panorámák ...
von Zsuzsa Lévai,   Magyar Természetjáró Szövetség
  • 2 Touren in der Umgebung