Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Burg

Fellegvár (Visegrád) – Hochburg (Visegrád)

· 1 Bewertung · Burg · Visegrádi-hegység
Verantwortlich für diesen Inhalt
Magyar Természetjáró Szövetség Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Burg von Visegrád
    / Die Burg von Visegrád
    Foto: Márk Tassy, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Die Burg von Visegrád
    Foto: Márk Tassy, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / A visegrádi várhegy a tetején a Fellegvárral Nagymarosról nézve
    Foto: Péter Farkas, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Die Hochburg aus dem Bahnhof von Nagymaros
    Foto: Eszter Szabó, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Die Hochburg aus der Richtung der Donau
    Foto: Ƀálint $ztankó, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / A Duna látképe a Visegrádi várból
    Foto: Tassy Márk, Magyar Természetjáró Szövetség

Eines der markantesten Elemente der Ansicht vom Dunakanyar (Donauknie) ist die sich auf dem steil emporragenden Fels erhebende Burg über Visegrád. Aus ihrem Hof haben wir das herrlichste Panorama mit der Ortschaft zu unseren Füßen, mit der sich schlängelnden Donau, und der Berglandschaft dahinter. Eines der größten Festungen Ungarns gehörte schon bei ihrer Errichtung 1250 wegen ihren Maßen und ihrer Pracht zu den hervorragendsten.

Die Hochburg diente im 13. Jh. als gelegentliche Unterkunft für die königliche Familie. Von 1323 bis zu der Türkenzeit wurde auch die Heilige Krone hier aufbewahrt. Hier war ein wichtiger Schauplatz des Visegrder Königstreffens 1335, der den fruchtbaren Bund des ungarischen, des polnischen und des tschechischen Königs brachte. 1440 geschah es, dass Elisabeth von Luxemburg für V. László die Heilige Krone aus der Burg stehlen ließ. Nur König Mátyás gelang es, sie 20 Jahre später zurückgewinnen, das kostete ihm 80 tausend Goldmünzen.

Bis zum 15. Jh. wurde die Hochburg vielmals umgebaut, das Gemäuer wurde des Öfteren verstärkt, aber wegen den türkischen Angriffen ist sie ziemlich zerfallen, und mit der Zeit verlor sie auch ihre militär-strategische Wichtigkeit. Sie wurde erst später, 1872 wiederhergestellt.

Jetzt erwarten hier Ausstellungen und zahlreiche Programme die Freunde der Burgen und Festungen. Es können z.B. die glaubhaften Kopien der Krönungsreliquien besichtigt werden und auch die Abendmals-Szene des Visegráder Königstreffens im Panoptikum. Man sollte sich auf das Treppenbesteigen vorbereiten, aber als Gegenzug kann man sich dann am herrlichen Panorama des Dunakanyar (Donauknie) sattsehen.

Einen besseren Ort als Visegrád könnte man für eines der größten historischen Festivals von Ungarn garnicht finden, nämlich für die Internationalen Palastspiele, die uns für vier Tage ins Mittelalter zurückführen. An dieser Sommerveranstaltung gehören zum Grundprogramm neben Bogenschützen-, Falkner- und Fechtvorstellungen, Alte-Musik Konzerte, Schachspiel mit lebendigen Akteuren, Pferdewettkämpfe und Markt-Trubel, aber die Organisatoren lassen sich jedes Jahr auch etwas Neues einfallen.

Weitere Tipps:

In Visegrád lohnt es sich das Görgey-ház (-Haus) auf dem Fő-tér (Hauptplatz) zu besichtigen, in dem der General Görgey Artúr die letzte Zeit seines Lebens verbrachte. Auch das Pálinka-Museum scheint interessant zu sein: hier können die Besucher die Tricks und die Geschichte des Schnaps-Brennens kennenlernen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Barocke katholische Kirche, die in der zweiten Hälfte der 1700er Jahre erbaut wurde. Der Erlebnispark, die Bob- und Kart-Bahnen versprechen ein inhaltsreiches, aktives Entspannen.

Öffnungszeiten

Sie ist im ganzen Jahr zu besuchen.

Preise:

 Informiere dich darüber auf der Webseite des Providers!

 

outdooractive.com User
Autor
Zsuzsa Lévai
Aktualisierung: 17.06.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Vom Fern-Bus steigt man in Visegrád, nagymarosi rév (-Fähre) oder Visegrád, hajóállomás (Schiffhaltestelle) aus.
  • Zu hajóállomás (Schiffhaltestelle) kann man auch mit dem Schiff ankommen, und zwar aus den Richtungen Esztergom oder Szentendre.
  • Zur rév megálló (Haltestelle-Fähre) kann man von der anderen Seite der Donau, aus Nagymaros mit der Fähre rüberfahren.  

Anfahrt

  • Von rév megálló (Haltestelle Fähre) muss man der Markierung Blau (K) der Blauen Landestour  folgen ganz bis zum Eingang in die Burg. (1,7 km).
  • Von hajóállomás (Schiffhaltestelle) gehen wir in nordöstliche Richtung in der Salamontorony utca entlang der Markierung Blau+ (K+). Nach 900 m nehmen wir die Markierung Blau L (KL) nach rechts, die uns bis zum Burgeingang führt. (insgesamt 2 km).
  • Vom Parkplatz führen Treppen bis zum Eingang der Burg.

Parken

  • Visegrád liegt an der Hauptstraße 11, die die Hauptstadt mit Esztergom verbindet.
  • Die Burg kann auf zwei Routen erreicht werden:

 - kommen wir aus nordöstlicher Richtung an, so müssen wir bereits vor dem Ortsschild auf die links liegende Serpentine einbiegen (wir müssen hierbei der Beschilderung zu Bobpálya – Bobbahn – folgen), diese führt zum Parkplatz der Hochburg (5,7 km).

 - wenn wir aus südlicher Richtung anreisen, müssen wir im Ort bei rév megálló (Haltestelle der Fähre) nach rechts halten und die Route Rév utca - Mátyás király utca - Panoráma utca nehmen, die zum Parkplatz der Burg führt (6,7 km).

  • Die Hochburg hat eine eigene Parkfläche die gebührenpflichtig ist.

Koordinaten

DG
47.793784, 18.981612
GMS
47°47'37.6"N 18°58'53.8"E
UTM
34T 348841 5295353
w3w 
///verbesserungen.sohn.pendler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
24,4 km
7:10 h
620 hm
1210 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Antal Miskolci
16.03.2019 · Community
Ok
mehr zeigen
2019. március 16., szombat 16:49:25
Foto: Antal Miskolci, Közösség
2019. március 16., szombat 16:50:48
Foto: Antal Miskolci, Közösség

Fotos von anderen


Fellegvár (Visegrád) – Hochburg (Visegrád)

Panoráma út 
2025 Visegrád
Telefon +36 26 398 101

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Touren in der Umgebung
mittel geöffnet
22,6 km
7:00 h
562 hm
562 hm
Buja erdőben előbukkanó, sötét andezitóriások, zárt rengetegekre nyíló kilátások és a völgyében sziklabordákat kerülgető, kőgörgeteges patak ...
1
von Áron Dömsödi,   Magyar Természetjáró Szövetség
S2 mittel geöffnet
23,4 km
3:30 h
557 hm
557 hm
Kevés kilométert számláló, de annál élvezetesebb kör, ahol a történelmi emlékektől a természeti szépségeken át a sportos suhanásig mindenben lehet ...
1
von Ádám Németh,   Magyar Természetjáró Szövetség
Wanderung · Budapest und Umgebung

Dobogókő - Visegrád (OKT-16.)

mittel Etappe 16 geöffnet
24,4 km
7:10 h
620 hm
1210 hm
Die Route führt auf den selten besuchten Gebieten des Visegrádi-Gebirges und steigt bis zur Donau hinunter. Wir suchen nette Wiesen und großartige ...
10
von Áron Dömsödi,   Magyar Természetjáró Szövetség
  • 3 Touren in der Umgebung