Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Galyatető Turistacentrum Gerecse50 A kéktúrázás napja
Sprache auswählen
Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Aussichtspunkt

Der Grófi Weg am Hang des Pilis-Gipfels

Aussichtspunkt · Pilisi-hegyek · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Magyar Természetjáró Szövetség Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Über den Vorstädten
    / Über den Vorstädten
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Auf dem Grófi-Weg
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Links ist das Pilis,rechts ist das Budaer Gebirge auf dem Grófi-Weg
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Auftauchender Kalkstein auf dem Grófi-Weg
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Aussicht auf das Visegráder Gebirge
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Der Grófi-Weg
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Serpentine
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Über der Landschaft spazierend
    Foto: Áron Dömsödi, Magyar Természetjáró Szövetség

Er ist der besonderste Touristenweg mit einzigartiger Atmosphäre in direkter Umgebung von Budapest,von dem wir in jede Richtung zahlreiche Ausblicke bekommen.

Der Grófi Weg ist ein einzigartiger Panoramaweg an der westlischen Seite des Pilis-Gipfels mit unvergesslicher Atmosphäre. Eine steile,auf einem Abhang führende Serpentine,aus deren Kurven sich immer bessere und bessere Ausblicke auf das Pilisvörösvárer-Becken,das Budaer-Gebirge,den langen Bergzug von Pilis und auf das benachbarte Visegráder-Gebirge und sogar auf Gerecse öffnen - das heißt,auf die ganze Dunazug-Gebirgslandschaft. Es gibt keinen anderen ähnlich sehenswerten Touristenweg in der Nähe von Budapest,es unterliegt keinen Zweifel. Wir können uns praktisch aus Vogelperspektive umschauen - zusätzlich können wir das Panorama in unserer Heimat im allgemeinen von Spitzen,aus gebauten Türmen genießen,aber hier ist das Erlebnis fast kontinuierlich. Während unserer Tour können wir die Höhe fast ohne Unterbrechung genießen - dank dem vielmals kahlen Abhang. 

Noch dazu scheint die Höhe des gestürmten Berges ungewöhnlich zu sein:mit seinen 756 Metern ist er der höchste Teil des Transdanubischen-Mittelgebirge. Wenn wir immer höher gehen,sehen wir jeden umliegenden Bergrücken von oben. Den Weg begleiten geschützte Felsenrasen und Karstbuschwälder,auf denen eine wertvolle Pflanzenwelt befindet. Oft erscheint der schneeweiße Kalkstein. Das hellfarbige Gestein widerspiegelt der Sonnenschein,deshalb schafft es ein besonders warmes Mikroklima. Auf dem flachen Boden kann an manchen Oerten nur eine schmächtige Vegetation festhalten,mancherorts bedecken nur krautartige Pflanzen die Neige. 

Unten im breiten Pilisvörösvárer-Graben - der die zwei aus Sedimentgesteinen aufgebauten Schollengebirge,das Budaer Gebirge und Pilis trennt - erscheinen in der grünen Landschaft die Vorstädte von Budapest. Aber auch die Hauptstadt streckt sich vor uns beim Nebel und Smog nieder. Man kann die Horste von Pilis großartig beobachten. Die einsamen Klunker sondern sich gut voneinander - der Hosszú-Berg,daneben der kleine Ziribár-Berg,im Hintergrund der steile Kevélyek.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Es ist über das ganze Jahr frei zu besuchen. Im Sommer ist es empfehlenswert,eine Kappe oder einen Hut zu tragen,weil der ganze Weg sonnig und heiß ist.

Preise:

Kostenlos.
Profilbild von Áron Dömsödi
Autor
Áron Dömsödi
Aktualisierung: 06.04.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Von der Bushaltestelle Pilisszántó, autóbusz-forduló lohnt es sich nach oben losgehen.
  • Wir können auch von den Haltestellen Pilisszentkereszt, pilisszántói elágazás oder Pilisszentkereszt, autóbusz-forduló starten.

Anfahrt

  • Von Pilisszántó sollen wir auf der Markierung Rot (P) losgehen,dann bei der Abzweigung am Wald auf die Markierung Grün (Z) abbiegen. Diese führt zur Serpentine.
  • Von Pilisszentkereszt sollen wir auf der Straße,dann auf der Markierung Rot (P) im Wald und später auf der Markierung Grün (Z) am Berghang starten.
  • Den Pilis-Gipfel sollen wir auf der Markierung Grün▲ (Z▲) im Süden verlassen,dann davon links auf die Markierung Grün (Z) abbiegen,wenn wir den Grófi-Weg aufsuchen möchten.

Parken

  • An der oberen Grenze von Pilisszántó,bei der Buswende können wir unser Auto in zwei großen,kostenlosen Parkplätzen lassen. 
  • Wir können in Pilisszentkereszt - entlang dem Dobogókői Weg,neben der Kneipe,die sich bei der zentralen Kreuzung befindet - parken. 

Koordinaten

DG
47.682653, 18.873651
GMS
47°40'57.6"N 18°52'25.1"E
UTM
34T 340416 5283219
w3w 
///markierungen.komme.pforte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
13,7 km
4:30 h
503 hm
504 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 2 Touren in der Umgebung
mittel geöffnet
13,7 km
4:30 h
503 hm
504 hm
Látványos panorámaszerpentin és elhagyott katonai bázis körkilátással, illetve a Pilis mélyének száraz szurdokvölgye egy túrában, Budapest ...
48
von Áron Dömsödi,   Magyar Természetjáró Szövetség
mittel geöffnet
21,3 km
6:16 h
681 hm
596 hm
A Pilisi vándorlás a Piliscsabai Természetjáró Egyesület jelvényszerző túramozgalma, melynek célja a Pilis és Visegrádi-hegység ismert és kevésbé ...
von Lánczi Péter,   Magyar Természetjáró Szövetség
  • 2 Touren in der Umgebung
Logo emmi Logo agrar Logo mol Logo otp