Magyar Természetjáró Szövetség weboldalai MTSZ MTSZ térképportál Turista Magazin TuristaShop TEKA-kártya Kéktúra Galyatető Turistacentrum Gerecse50 A kéktúrázás napja
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Archäologische Stätte

Cella Septichora Besucherzentrum und Altchristliches Mausoleum

Archäologische Stätte · Mecsek vidéke · 161 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Magyar Természetjáró Szövetség Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Altchristliches Mausoleum (Pécs)
    / Altchristliches Mausoleum (Pécs)
    Foto: Tamás Abelovszky, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Altchristliches Mausoleum (Pécs)
    Foto: Tamás Abelovszky, Magyar Természetjáró Szövetség
  • / Altchristliche Grabkammer in Pécs
    Foto: Tamás Abelovszky, Magyar Természetjáró Szövetség
Eine Stadt unter der Stadt - kein Zufall, dass die altchristlichen Grabkammern von UNESCO zum Teil der Weltkulturerbe erklärt wurden. Die Nekropole, die aus der Römerzeit stammt, ist ein einzigartiges, kulturelles Gedenken, das nicht nur die Archäologen bewundern können, sondern jedermann, der Pécs besucht.  

Die Stadt Sopianae wurde im 2. Jahrhundert gegründet, dann spielte es während der Herrschaft der Römer immer mehr eine bedeutende Rolle: am Ende des 3. Jahrhunderts war es schon das Zentrum der Provinz Valeria. Die altertümliche Siedlung liegte auf dem Gebiet der heutigen Innenstadt von Pécs. Ein Teil des ehemaligen wirtschaftlichen, religiösen und Verwaltungszentrums war auch von Mauern umgeben. Das religiöse Leben änderte sich in Pannonien dauernd, sowie auch im ganzen Gebiet des Römischen Reiches. Der Kult der ofiziellen römischen Götter wurde im 3. Jahrhundert zuerst von Mysteriumreligionen abgelöst, dann wurde das Christentum - nach der anfänglichen Verfolgung - bis zum Ende des 4. Jahrhunderts die ofizielle Staatsreligion. Die römische Herrschaft ging spätestens im Jahr 430 zu Ende, als die Hunnen ankamen. 

Die Grabkammern der altchristlichen Bewohner von Sopianae berichten sogar heute über die Römerzeit. Die erste bemalte Grabkammer wurde 1716 gefunden, als die Kapelle der Jesuiten auf dem Széchenyi Platz gebaut wurde. Aber sie wurde für die Nachwelt nicht bewahrt. Die Peter-Paul Grabkammer wurde 1782 bei der Grabung des Sockels des Kapitelarchivs gefunden. Danach wurden bisher insgesamt 25 Grabkammern aufgedeckt. (Diese werden in der Reihenfolge ihrer Aufdeckung nummeriert.) Einige von ihnen können sogar von den Touristen mit Hilfe des Cella Septichora Besucherzentrums besucht werden. 

Die Grabkammern sind einzigartig, weil sie unter den Nekropolen (außer der in Italien) am bedeutendsten sind, wenn man ihre Größe und ihren Reichtum sieht. Ihr Malen kann allein mit dem der römischen Katakomben verglichen werden. Sowohl kleine Familiengrabkammern, als auch größere Bauwerke wurden ausgegraben; das Innere der bemalten Grabkammern stellt Szenen aus der Bibel dar, zu denen altchristliche Symbole benutzt wurden. Die am meisten besuchten Grabkammern sind: die Peter-Paul Grabkammer, die Weinkrug-Grabkammer, die Cella Trichora (eine Kapelle mit drei Apsiden), bzw. der Namensgeber Cella Septichora (ein Gebäude mit sieben Apsiden), die im altchristlichen Friedhof am größten ist.

Das Altchristliche Mausoleum sondert sich räumlich ein bisschen von den Grabkammern. Im Jahr 1975 wurde es beim Reparieren des Wasserfalls auf dem Szent István Platz aufgedeckt. Der obere Teil der zweigeschossigen Friedhofskapelle diente zu cella memoriae (Grabkammer unter der Erde) und in der Krypta wurde beerdigt. In die Grabkammer wurden sogar drei Sarkophage gelegt. Die reiche Verzierung der Grabkammer ist den oben Genannten ähnlich - die Gemälden dienen einerseits zur Bedeckung der Wand, andererseits sind sie figürliche Darstellungen.   

Der altchristliche Friedhof wurde 2000 zum Teil der Weltkulturerbe erklärt. Damit wurden die Exklusivität und Wertigkeit des kulturellen Gedenkens anerkannt.

Öffnungszeiten

Über die Öffnungszeiten können Sie sich auf der Webseite des Besucherzentrums informieren!

Preise:

Über die Preise können Sie sich auf der Webseite des Besucherzentrums informieren!

Profilbild von Tamás Abelovszky
Autor
Tamás Abelovszky
Aktualisierung: 16.07.2021

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Aus der Stadtbuslinie 44, die vom Hauptbahnhof verkehrt, soll man an der Haltestelle Cella Septichora aussteigen. Aber von der Haltestelle Barbakán kann man das Besucherzentrum auch leicht erreichen. 

Anfahrt

  •  Von der Haltestelle Cella Septichora soll man auf dem Sétatér etwa 50 m spazieren. Von der Haltestelle Barbakán sollen wir ungefähr 350 m auf der Esze Tamás Straße und auf dem Dóm Platz gehen.

Parken

  •  Am nächsten können wir auf dem Parkplatz am Szent István Platz parken. 

Koordinaten

DD
46.077676, 18.224398
GMS
46°04'39.6"N 18°13'27.8"E
UTM
34T 285382 5106423
w3w 
///bahnübergang.auseinander.findest
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Radtour · Mecsek
Időutazás a Mecsekben
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Geöffnet
Strecke 52,9 km
Dauer 5:20 h
Aufstieg 956 hm
Abstieg 956 hm

Pécsett és környékén a vaskortól a modern időkig lehet kalandozni: ha jól választjuk meg a túra útvonalát, számos múltbéli titok tárul fel előttünk.

von Tamás Abelovszky,   Magyar Természetjáró Szövetség
Wanderung · Mecsek vidéke
Panoráma a Közép-Mecsek kilátóiból
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 12,1 km
Dauer 3:35 h
Aufstieg 475 hm
Abstieg 344 hm

Kirándulásunk során felkapaszkodunk a Pécs fölé magasodó Parkerdő legmagasabb pontjaira, és a csúcsokon, sziklapárkányokon álló kilátókból ...

5
von Nándor Müller,   Magyar Természetjáró Szövetség
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Geöffnet
Strecke 5,2 km
Dauer 1:25 h
Aufstieg 91 hm
Abstieg 104 hm

Kellemes hegytetői séta a Nyugati-Mecsek legmagasabb csúcsára, kilátójába, tornyába. Tanösvényen ismerkedhetünk meg a természet értékeivel; ...

von Attila Német-Bucsi,   Magyar Természetjáró Szövetség
Eisenbahn · Mecsek
Mecseki kisvasút
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Geöffnet
Strecke 0,5 km
Dauer 0:10 h
Aufstieg 4 hm
Abstieg 4 hm

Az ország legrövidebb kisvasútja egész évben várja a vonatozni vágyókat Pécs felett, a Mecsekben, a Misina-tető és az állatkert tőszomszédságában, ...

1
von Tamás Abelovszky,   Magyar Természetjáró Szövetség
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 8,1 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 273 hm
Abstieg 273 hm

A mecseki szénbányászat kezdeteit, a kibontakozó pécsi turistaélet XX. századi emlékeit és a Kanta-vár legendáját megismerve teszünk erdei sétát a ...

von Attila Német-Bucsi,   Magyar Természetjáró Szövetség
Wanderung · Mecsek vidéke
A Jakab-hegy kincsei
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 11,3 km
Dauer 3:29 h
Aufstieg 361 hm
Abstieg 378 hm

A körtúra során felkapaszkodunk a Mecsek nyugati vonulatának legmagasabb pontjára, a Jakab-hegy fennsíkjára. A csúcson található kilátóból és a ...

13
von Nándor Müller,   Magyar Természetjáró Szövetség
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 13,8 km
Dauer 4:15 h
Aufstieg 425 hm
Abstieg 425 hm

Elvarázsolt meseerdőkön, rommá lett várak, kolostorok mentén, ősi sírok és megkövült násznép halmai mellett járjuk be a Jakab-hegy homokkő ...

von Attila Német-Bucsi,   Magyar Természetjáró Szövetség
Wanderung · Mecsek vidéke
A Szuadó völgyén át Orfűre
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 2:58 h
Aufstieg 147 hm
Abstieg 227 hm

Kirándulásunkon a Nyugat-Mecsek vadregényes szurdokvölgyeiben eredő bővizű források, kígyózó patakvölgyek, titokzatos barlangok nyomába eredünk.

3
von Nándor Müller,   Magyar Természetjáró Szövetség

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Cella Septichora Besucherzentrum und Altchristliches Mausoleum

Szent István tér
7621 Pécs
Telefon +36 72 224 755

Eigenschaften

Ausflugsziel Schlechtwettertipp
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung
Logo emmi Logo agrar Logo bethlen Logo mol Logo otp